06431 – 941940

Ökumenische Pilgerreise nach Assisi

Gemeinsam unterwegs

Spirituelle Erfahrungen

Traumhafte Landschaften

Kulturelle Schätze

Kulinarische Genüsse

Ökumenische Pilgerreise nach Assisi

Begegnungen mit franziskanischer Spiritualität

Zentrum Oekumene Frankfurt | Pilgerstelle des Bistums Limburg | 55+/- im Evangelischen Dekanat Kronberg

15.10.2024 bis 22.10.2024 | 8-tägige Bahnreise

„Geh und baue mein Haus wieder auf,
das (…) ganz und gar in Verfall gerät…“,

… so hört Franziskus unter diesem Kreuz um 1206 die Botschaft Gottes und beginnt, Stein auf Stein zu bauen. Irgendwann begreift er, dass der Ruf an ihn sich nicht nur auf das Errichten einer Kapelle bezieht, sondern vielmehr den ganzen Menschen meint:
Wer bin ich in Gottes Augen? Wie kann ich zu dem Menschen werden, den Gott gemeint hat? Wo ist mein Platz in dieser Welt?

Die „franziskanische Lebensart“ steht bis heute für eine Qualität des Innehaltens und Sortierens:
Sie kann uns aus dem belastenden Überfluss zurückführen auf das Wesentliche und zu einem Leben mit „leichtem Gepäck“.

Wir laden ein, der Lebensart von Franziskus und Klara für eine Woche als Pilger*innen nachzuspüren.
In der kleinen Stadt Assisi atmen die Orte, an denen Franziskus und Klara ihr Leben vor 800 Jahren völlig atypisch gestaltet haben, auch heute den franziskanischen Geist. Wir sind eingeladen, uns einzulassen auf das Kloster San Damiano, wo alles begann; oder die Carceri, wo Franziskus seine Stille fand; und an vielen weiteren Orten zu sehen, was später daraus entstand.

Dabei steht allerdings nicht allein das Kunsthistorische im Mittelpunkt. Diese Reise hat einen klaren ökumenischen und geistlichen Schwerpunkt, und lädt ein zur Auseinandersetzung mit der eigenen (Glaubens-)Biographie.

Täglich soll Zeit sein für Andachten und/oder Impulse und für Phasen der persönlichen Beschäftigung und Auseinandersetzung mit der franziskanischen Spiritualität und Lebensart und mit der eigenen Biografie im Spiegel der Orte, Worte, Bilder und Begegnungen.

In einem eigens entworfenen Reisejournal können ganz persönliche Gedanken und Empfindungen Platz finden.

Dieses Reiseangebot richtet sich ausdrücklich an Menschen, die offen sind für die Begegnung mit spirituellen, biografischen und gesellschaftlichen Themen, und die bereit und in der Lage sind, täglich einige Strecken zu Fuß zurückzulegen.

Assisi - San Francesco - Pixabay - (c) AchiR
Assisi - San Damiano - Pixabay - (c) faustomanasse

Ihr Reiseprogramm

Die folgende Planung ist ein Maximalprogramm, das gegebenenfalls kurzfristig vor Ort angepasst wird.

1. Tag: Anreise nach Assisi

  • Frühe Zugfahrt von Limburg (Lahn) und Frankfurt Hbf mit Umstiegen nach Assisi. Ankunft am (späten) Abend.
  • Taxifahrt vom Bahnhof zur Unterkunft.
  • Zimmerbezug für 7 Nächte im Monastero di San Giuseppe in der Altstadt.
  • Einfaches Abendessen.

Üernachtung: Assisi, Monastero S. Giuseppe
Verpflegung: A

Unsere Tage in Assisi sind strukturiert durch Frühstück und Abendessen, für gewöhnlich in unserem Quartier, nach mit Möglichkeit einer Mittagspause, einer Zeit für einen Tages-Impuls und zur persönlichen Reflexion (Reisejournal).

2. Tag: Assisi - Stadt des hl. Franziskus

  • Wir erkunden mit angemessenen Pausen Stätten der Kindheit und Jugend des hl. Franziskus:
    den Dom San Rufino, wo Franziskus getauft wurde, die kleine Kapelle San Francesco Piccolino, wo Franziskus wahrscheinlich geboren wurde, und die Chiesa Nuova, wo der väterliche Tuchladen war, in dem Franziskus mitgearbeitet hat,
  • Piazza del Comune mit der Kirche im Minervatempel.
  • Besuch von Kirchen, die schon zu Lebzeiten des hl. Franziskus existierten:
    S. Stefano oder/und S. Giacomo de Muro Rupto.
  • Evtl. Besichtigung der Burg oder der ehemaligen Bischofskirche Santa Maria Maggiore und des Innenhofs des Bischofspalastes. Hier fand der Prozess zwischen Franziskus und seinem Vater statt, der zur endgültigen Loslösung vom Elternhaus führte.
  • Abendessen in der Unterkunft.

Übernachtung: Assisi, Monastero S. Giuseppe
Verpflegung: F, A

3. Tag: Assisi - Stadt der hl. Klara

  • Spaziergang nach San Damiano, der Kirche, die Franziskus eigenhändig restaurierte und in der später die heilige Klara lebte und starb. Sie liegt vor den Toren der Stadt. Dort haben wir Gelegenheit zum Gespräch mit einer Sießener Schwester. Besichtigung von San Damiano.
  • Mittagspause und Freizeit.
  • Besuch der kleinen Kirche S. Maria delle Rose, wo in einer schönen Ausstellung eine Marienfigur und ein überlebensgroßes TAU gezeigt werden, die beide von einem bekannten Künstler gestaltet worden sind.
  • Besuch der Basilika Santa Chiara mit dem Grab der hl. Klara und dem Kreuzbild von San Damiano.
  • Auf Wunsch Teilnahme an der abendlichen Vesper in S. Chiara.
  • Abendessen in der Unterkunft.

Übernachtung: Assisi, Monastero S. Giuseppe
Verpflegung: F, A

4. Tag: Assisi - Die großen Kirchen

  • Spaziergang oder Fahrt mit dem öffentlichen Linienbus in den Ortsteil Santa Maria degli Angeli.
  • Führung in der Basilika Santa Maria degli Angeli mit der Portiunculakapelle. Hier gründete er den Orden und hier starb er am 03.10.1226.
  • Evtl. Besuch des Quartiers der ersten Brüder in Rivotorto
  • Mittagspause und Freizeit.
  • Spaziergang durch Assisi zur berühmten Grabeskirche des hl. Franz, der Basilika San Francesco. Führung durch einen Ordensgeistlichen: Besichtigung der Oberkirche mit dem Freskenzyklus zum Franziskusleben von Giotto und Besichtigung der Unterkirche. Individueller Besuch der Krypta, wo sich das Grab des Heiligen befindet.
  • Abendessen in der Unterkunft.

Übernachtung: Assisi, Monastero S. Giuseppe
Verpflegung: F, A

5. Tag: Einsiedeleien im Rieti-Tal

  • Fahrt von Assisi in das Rieti-Tal im Reisebus mit örtlicher Reiseleitung.
  • Besuch der Einsiedelei von Greccio, wo Franziskus Weihnachten 1223 die berühmte Krippenfeier veranstaltete. Besichtigung der Krippenkapelle, der alten Einsiedelei und der Zelle des Franziskus.
  • Gemeinsames Mittagessen in Greccio im Restaurant Del Passeggero, wo noch die Mama kocht.
  • Nachmittags Fahrt nach La Foresta, einer Einsiedelei, die durch das sogenannte „Weinwunder“ bekannt wurde. Aufenthalt in der interessanten kleinen Anlage mit ihrer Kirche und dem schönen Garten.
  • Rückfahrt nach Assisi.
  • Der Abend steht zur freien Verfügung, z.B.:
  • Gelegenheit zum Besuch der Lichterprozession bei der Basilika Santa Maria degli Angeli, die jeden Samstag um 21.15 Uhr stattfindet.

Übernachtung: Assisi, Monastero S. Giuseppe
Verpflegung: F, M

6. Tag: Sonntag in Assisi

  • Gelegenheit zur Teilnahme an einem Sonntagsgottesdienst oder Feier eines eigenen Gottesdienstes.
  • Anschließend Programm nach Wunsch:
  • Beispielsweise Spaziergang durch den Wald des hl. Franziskus (Bosco di San Francesco): ein intaktes Stück Natur im Zentrum von Assisi, ein Ort der Stille und Harmonie am Fuße der großen Basilika des hl. Franziskus.
  • Abendessen in der Unterkunft.

Übernachtung: Assisi, Monastero S. Giuseppe
Verpflegung: F, A

7. Tag: Carceri

  • Wanderung (ca. 5 km, auch als Taxifahrt möglich) zu den Carceri: Inmitten von Steineichenwäldern befinden sich am Hang des Monte Subasio eine kleine Einsiedelei und zahlreiche Felshöhlen, in die sich Franz und seine Brüder zum Gebet zurückgezogen haben. Sie sind ein Ort der Stille. Besichtigung der schönen Klosteranlage.
  • Anschließend Freizeit in Assisi oder:
  • Weiterwanderung auf dem Franziskusweg von den Carceri am Hang des Monte Subasio entlang über Sasso Piano und Fonte Bregno bis Spello, das noch viele römische Bauwerke beheimatet. Individuelle Rückfahrt mit dem Zug nach Assisi.
  • Abendessen in der Unterkunft.

Übernachtung: Assisi, Monastero S. Giuseppe
Verpflegung: F, A

(Wanderstrecken:
Assisi – Carceri: ca. 5 km, ca. 350 Höhenmeter Aufstieg – sehr steil!
Carceri – Spello: ca. 12 km, ca. 450 Höhenmeter Auf- und ca. 700 Hm Abstieg – anstrengende Wanderung)

8. Tag: Rückreise

  • Frühe Taxifahrt zum Bahnhof von Assisi.
  • Frühe Zugfahrt von Assisi nach Frankfurt Hbf und Limburg (Lahn) mit Umstiegen.
  • Ankunft am (späten) Abend.

Verpflegung: F (Das Frühstück erfolgt als „Mitnahmefrühstücksbox“)

Terminankündigung

Vortreffen mit Abendessen am 26.09.2024, 18:00 Uhr, Zentrum Oekumene, Praunheimer Landstraße 206, 60488 Frankfurt am Main

Im Reisepreis inklusive:

  • Bahnfahrt in der 2. Klasse von Limburg (Lahn) bzw. Frankfurt Hbf nach Assisi und zurück (mit Umstiegen), inkl. Sitzplatzreservierungen
  • Taxitransfer Bahnhof Assisi – Unterkunft – Bahnhof Assisi
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad/Du und WC
  • 7 Übernachtungen in Assisi im Schwesternhaus (mit Hauskapelle und Aufenthaltsraum):
    15.10.2024 – 22.10.2024, Übernachtung: Assisi, Monastero S. Giuseppe
  • Bettensteuer bzw. Citytax in Assisi
  • 7x Frühstück (davon ein Frühstück „to go“ am Abreisetag)
  • 6x Abendessen in der Unterkunft (davon ein kaltes Abendessen am Anreisetag)
  • 1x Mittagessen in Greccio
  • Ganztägige Busgestellung für einen Ausflug in das Rietital (inkl. Einfahrts- und Parkgebühren für Assisi und Greccio)
  • Örtliche Reiseleitung – ganztags für einen Ausflug in das Rietital
  • Führung in der Basilika San Francesco durch einen Ordensgeistlichen und ggfls. Führungen in weiteren Kirchen
  • Vermittlung eines Gesprächs mit einer Sießener Schwester in San Damiano, inkl. Spende
  • Funkführungsanlage vom 2.-7.Tag
  • Reisepreissicherungsschein
  • Eigens für diese Reise gestaltetes Reisejournal, in dem ganz persönliche Gedanken und Empfindungen Platz finden können
  • Vortreffen mit Abendessen am 26.09.2024, 18:00 Uhr, Zentrum Oekumene, Praunheimer Landstraße 206, 60488 Frankfurt am Main

Nicht im Reisepreis enthalten:
Ausgaben des persönlichen Bedarfs, sonstige nicht erwähnte Reiseleistungen, Getränke, weitere Mahlzeiten, Trinkgelder, Reiseversicherungen

Reisegrundpreis

€ 1.225,00 pro Person

Einzelzimmerzuschlag:
€ 75,00

Mindestteilnehmerzahl:
20 Personen

Ihr Ansprechpartner

AndreasSchmitz

Andreas Schmitz

Weitere Informationen:
Tel.: 06431 / 941940
E-Mail: andreas.schmitz@tobit-reisen.de
oder über unser Kontaktformular

Ihre Reisebegleiter

Melanie Schmitt
(Leiterin der Pilgerstelle Bistum Limburg)

Jörg Bickelhaupt
(Evangelischer Pfarrer, Referent für interkonfessionelle Fragen im Zentrum Oekumene)

Irmtraud Rieker
(Gemeinde- und Kirchenpädagogin)

 

Sie möchten diese Reise als Gruppenreise durchführen? > Kontaktformular > Weitere Programmvorschläge
PLATZHALTER - Nicht löschen!
Jetzt hier Ihre Reise buchen!
Wunderschönes Assisi!

Eisenach – Tannhäuser und der Sängerkrieg auf der Wartburg

Gemeinsam unterwegs

Spirituelle Erfahrungen

Traumhafte Landschaften

Kulturelle Schätze

Kulinarische Genüsse

Eisenach - Tannhäuser und der Sängerkrieg auf der Wartburg

...mit Besuch der Oper am Originalschauplatz

vbw Nordenstadt - Erbenheim - Delkenheim

10.10.2024 - 14.10.2024 | 5-tägige Bahnreise

mit Anita Schneider

Wartburg - Pixabay - (c) jggrz
Eisenach - Bachhaus - Pixabay - (c) nervosa22

Ihr Reiseprogramm

1. Tag: Anreise nach Eisenach

Anreise mit der Bahn nach Eisenach. Die Stadt lädt ein zu einer Entdeckungsreise. Dabei legen geschichtsträchtige Kirchen und historische Bauten Zeugnis von Eisenachs bewegter Vergangenheit ab. Zimmerbezug für 4 Nächte im Hotel Kaiserhof. Das Hotel liegt nur etwa fünf Minuten vom Marktplatz und Bahnhof entfernt. Zeit für erste Erkundungen in der Stadt. Am Nachmittag Stadtführung auf den Spuren Luthers, Bachs und der Hl. Elisabeth, mit Besuch des Lutherhauses, wo Luther während seiner Schulzeit bei Verwandten wohnte, der Georgenkirche, wo Luther und Bach im Chor sangen, der Elisabethkirche, der Nikolaikirche und der alten Lateinschule. Abendessen.

2. Tag: Eisenach und die Wartburg

Frühstück im Hotel. Am Vormittag Spaziergang zum Bachhaus. Bach verbrachte seine ersten zehn Lebensjahre in Eisenach. Das Haus gilt als sein Geburtshaus und ist heute ein Museum. Auf 600 m² Ausstellungsfläche werden ca. 250 Originalexponate, darunter ein Bach-Notenautograph, gezeigt. Es zählt zu den größten Musikermuseen in Deutschland. Nach der Führung wird es noch eine musikalische Darbietung auf historischen Instrumenten geben. Mittagspause. Nachmittags Besichtigung der Wartburg. Die Wartburg zählt zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Thüringens und ist durch den Aufenthalt Martin Luthers bekannt, der unter dem Schutz des Kurfürsten Friedrichs des Weisen 1521/22 große Teile der Bibel ins Deutsche übersetzte. Außerdem lebte hier die Heilige Elisabeth als Landgräfin. Elisabeths Ehemann Ludwig ließ die Burg zu einem repräsentativen Wohnsitz der Landgrafenfamilie ausbauen. Palasführung und Besichtigung der Lutherstube. Abendessen.

3. Tag: Erfurt

Frühstück im Hotel. Fahrt mit der Bahn nach Erfurt. Stadtführung durch die Landeshauptstadt und Gelegenheit zum individuellen Besuch des Doms. Der Dom mit hochgotischem Chor, romanischem Turmbereich und spätgotischer Westhalle ist der Nachfolger einer ersten Kirche, deren Bau im Jahr 724 begonnen wurde. Im mittleren Turm befindet sich die „Gloriosa“, die größte mittelalterliche freischwingende Glocke weltweit. Freizeit in der Stadt. Rückfahrt mit der Bahn nach Eisenach und Abendessen.

4. Tag: Wagner und Tannhäuser

Frühstück im Hotel. Vormittags begeben Sie sich auf eine Reise durch das Eisenach während der Zeit der DDR. Wie hielt man es mit Luther und Bach? Wie lebte es sich an der Grenze? Diese und andere Fragen beantworten die Gästeführer auf einem informativen Rundgang durch die Stadt. Nach einer Mittagspause Besuch der Wagner-Sammlung in der Reuter-Villa am Fuße der Wartburg zur Einstimmung auf den Opernbesuch am Abend. Der Bestand der Sammlung gehört zu den größten außerhalb Bayreuths. Am Abend Besuch der Oper „Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg“ am Originalschauplatz. Der Festsaal der Wartburg passt „so perfekt zu Wagners Musik […], dass man das Gefühl einer vollkommenen Symbiose von Raum und Musik hat.“ (Dr. Kevin Clarke, Musikkritiker).

5. Tag: Heimreise

Frühstück im Hotel. Am Vormittag Möglichkeit zur Freizeit in Eisenach. Nachmittags Spaziergang zum Bahnhof und Heimreise nach Wiesbaden.

Im Reisepreis inklusive:

  • 10.10.2024, Bahnfahrt von Wiesbaden nach Eisenach, ICE und RB, 2. Klasse
  • 14.10.2024, Bahnfahrt von Eisenach nach Wiesbaden, ICE und RB, 2. Klasse
  • 4 Übernachtungen im 4*-Hotel Kaiserhof Eisenach
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad/Du und WC
  • 4x Frühstück
  • 3x Abendessen im Hofbräu am Nikolaitor
  • Alle Eintritte
  • Alle örtlichen Führungen (laut Programm)
  • Fahrt nach Erfurt mit der Bahn (hin und zurück)
  • Funkführungsanlage
  • Eintrittskarte für die Oper „Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg“
  • Reisepreissicherungsschein


Nicht im Reisepreis enthalten:

Ausgaben des persönlichen Bedarfs, sonstige nicht erwähnte Reiseleistungen, Getränke, weitere Mahlzeiten, Trinkgelder, Reiseversicherungen

Reisegrundpreis

€ 795,00 pro Person

Einzelzimmerzuschlag:
€ 140,00

Mindestteilnehmerzahl:
16 Personen

Ihre Ansprechpartnerin

Anna Haverkorn

Anna Haverkorn

Weitere Informationen:
Tel.: 06431 / 941940
E-Mail: anna.haverkorn@tobit-reisen.de
oder über unser Kontaktformular

Sie möchten diese Reise als Gruppenreise durchführen? > Kontaktformular > Weitere Programmvorschläge

PLATZHALTER - Nicht löschen!
Jetzt hier Ihre Reise buchen!

Wunderschönes Eisenach!

Chiemsee – geruhsame Tage in der Abtei Frauenwörth

Gemeinsam unterwegs

Spirituelle Erfahrungen

Traumhafte Landschaften

Kulturelle Schätze

Kulinarische Genüsse

Chiemsee - geruhsame Tage in der Abtei Frauenwörth

Pallottiner Pilgerfahrten

04.08.2024 bis 09.08.2024 | 6-tägige Bahnreise (ohne Umstieg)

Geistliche Reisebegleitung: Pater Hans-Joachim Winkens SAC

Chiemsee - Fraueninsel - Pixabay - (c) fietzfotos
Schloss Herrenchiemsee - Pixabay - (c) holzijue

Ihr Reiseprogramm

1. Tag: Anreise

Anreise von Koblenz, Mainz und Frankfurt mit der Bahn nach München. Ab München Transfer mit einem Reisebus zum Fähranleger in Gstaad. Fährfahrt auf die Fraueninsel. Auf der autofreien Insel befinden sich die bekannte Abtei Frauenwörth und ein altes Fischerdorf.
Zimmerbezug im Seminarhaus der Abtei Frauenwörth.
Feier eines gemeinsamen Sonntagsgottesdienstes.
Die Abendessen erfolgen jeweils in der zum Kloster gehörigen Gaststätte „Klosterwirt“.

2. Tag: Fraueninsel

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Fraueninsel. Inselspaziergang mit Führung in der Benediktinerinnen-Abtei Frauenwörth, die hier inmitten der schönen Natur des Voralpenlandes bereits im 8. Jahrhundert gegründet wurde. Die Torhalle des Klosters aus der Karolingerzeit gilt als ältester Hochbau Süddeutschlands. Besichtigung von Torhalle, Kirche und Teilen des Klosters.
Möglichkeit zum Besuch des Klosterladens. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung.

3. Tag: Herrenchiemsee

Fahrt mit der Fähre zur Nachbarinsel Herrenchiemsee. Auf der Insel ließ der Märchenkönig Ludwig II. Schloss Herrenchiemsee errichten, welches wir im Rahmen einer Führung besichtigen werden. Das Schloss sollte sein Vorbild, das Schloss Versailles, noch übertreffen. Sehenswert ist auch das ehemalige Augustiner-Chorherrenstift, auch „Altes Schloss“ genannt. Das ehemalige Kloster ist eine der ältesten Klosteranlagen Bayerns. Hier tagte 1948 der Verfassungskonvent, in dem das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland ausgearbeitet wurde. Individuelle Erkundung des Konvents und des Schlossparks.

4. Tag: Chiemsee-Rundfahrt

Heute entdecken wir den Chiemsee vom Wasser aus. Im Rahmen einer Schifffahrt geht es mit verschiedenen Stopps einmal rund um den Chiemsee. Während für die meisten anderen Fahrgäste die Besuche der beiden Inseln im Vordergrund stehen, können sich auf eigene Faust ganz den Orten am Inselufer widmen. Das Schiff hält in Seebruck, Chieming und Prien. Von dort geht es zurück auf die Fraueninsel.

5. Tag: Wendelstein

Fahrt mit dem Reisebus zur Talstation der Seilbahn auf den Wendelstein. Auffahrt auf den 1.838 m hohen Wendelstein, der zu den schönsten Aussichtsbergen Deutschlands zählt. Oben auf dem Gipfelrundweg oder auf der Aussichtskanzel mit herrlichem Rundblick in die Zentralalpen tun sich neue Perspektiven auf. Wahrzeichen des Wendelsteins ist die Wendelstein-Kirche, die 1890 geweiht wurde.
Freizeit und Gelegenheit zum Mittagessen im Wendelsteinhaus.
Nachmittags Rückfahrt auf die Fraueninsel.

6. Tag: Rückreise

Die Rückreise erfolgt analog zur Hinreise mit Fähre, Reisebus und Bahn.

Im Reisepreis inklusive:

  • Bahnfahrt nach München und zurück
  • Bustransfer München – Gstaadt und zurück
  • 5 Übernachtungen auf Frauenwörth
  • Unterbringung im DZ mit Bad/Dusche/WC
  • 5 x Halbpension, alle Fähr- und Schifffahrten
  • alle Eintritte laut Programm
  • örtliche Führungen (laut Programm)
  • Reisepreissicherungsschein

Reisegrundpreis

€ 1.140,00 pro Person

Einzelzimmerzuschlag:
€ 50,00

Mindestteilnehmerzahl:
21 Personen

Ihre Ansprechpartnerin

EvaFroehlich

Eva Fröhlich

Weitere Informationen:
Tel.: 06431 / 941940
E-Mail: eva.froehlich@tobit-reisen.de
oder über unser Kontaktformular

Sie möchten diese Reise als Gruppenreise durchführen? > Kontaktformular > Weitere Programmvorschläge

PLATZHALTER - Nicht löschen!
Jetzt hier Ihre Reise buchen!

Wunderschöner Chiemsee!

Gesundheitswoche im Kneipp-Kurhaus Bad Wörishofen

Gemeinsam unterwegs

Spirituelle Erfahrungen

Traumhafte Landschaften

Kulturelle Schätze

Kulinarische Genüsse

"Wenn es Dir gut tut, dann komm…"

(Franz von Assisi)

Gesundheitswoche für Körper, Geist und Seele im Kneippkurhaus St. Josef in Bad Wörishofen

11.08.2024 bis 18.08.2024 | 8-tägige Bahnreise

mit Pfarrer Wolfgang Steinmetz

Sebastian Kneipp - Pixabay - (c) silviarita
Kneipp Seele - Pixabay - (c) silviarita

Ihr Reiseprogramm

Auszeit für alle Sinne...

Wir fahren gemeinsam um 07.55 Uhr mit der Bahn ab Frankfurt über Augsburg (1 Umstieg; 1 Stunde Aufenthalt) nach Bad Wörishofen. Voraussichtliche Ankunftszeit: 12.23 Uhr. Taxis bringen uns und unser Gepäck zu unserer Unterkunft. Nachdem wir unsere Zimmer bezogen haben, werden wir uns bei einem ersten Rundgang mit dem Haus und den Räumlichkeiten (Anwendungsräume, Schwimmbad, Kapelle, Speisesaal etc. ) vertraut machen. Nach dem Abendessen werden wir eine gemeinsame Eröffnungsmesse in der hauseigenen Kapelle feiern, um uns auf heilsame und erholsame Tage für Geist, Körper und Seele einzustellen.
Die nächsten Tage stehen ganz unter dem Motto der Erholung auf allen Ebenen. Kneippanwendungen, Massagen und sehr ausgewogene Mahlzeiten sorgen für Vitalität und Genuss. Wir hören mehr über das Leben von Pfarrer Sebastian Kneipp, tauchen ein in seine Ideen und seine Philosophie von Gesundheit und Heilung und lassen uns von Texten und geistlichen Impulsen inspirieren. Gemeinsame Andachten und Messen mit Pfarrer Steinmetz stehen ebenso auf dem Programm wie freie Zeiten, um sich Bad Wörishofen und die schöne Umgebung anzuschauen.
Nachdem wir am letzten Tag die Koffer gepackt und eine Abschlussmesse gefeiert haben, besteht noch die Möglichkeit für eine kleine individuelle Mittagspause. Taxis bringen uns und unser Gepäck wieder zum Bahnhof, und wir fahren über Augsburg wieder zurück nach Frankfurt. Voraussichtliche Bahnverbindung: 13.35 Uhr ab Bad Wörishofen, 18.18 Uhr Ankunft in Frankfurt.

„Wenn es Dir gut tut, dann komm…“ (Franz von Assisi)

Freizeitmöglichkeiten

Für die Freizeitgestaltung stehen Ihnen im Kneippkurhaus St. Josef verschiedenste Einrichtungen, Plätze und Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Helles Hallenschwimmbad mit Gegenstromanlage (Größe 11 m x 5,5 m, Wassertemperatur 29°C)
  • Saunabereich mit Finnischer Sauna, Dampfbad, Erlebnisduschen, Kneippbecken und Ruheraum,
  • Getränkebar mit Teeauswahl, Wasser und Obst
  • Kneipp’sches Wassertretbecken und Kneipp’sches Armbad in der Therapieabteilung
  • Gymnastikraum und Fitnessraum mit Crosstrainer, Fahrradergometer, Sitzergometer, verschiedene
  • Therapiegeräte für Krafttraining von Schupp
  • Aktive und kulturelle Angebote wie Nordic Walking, Smovey, Qi Gong, Entspannungsübungen, Autogenes Training, Muskelentspannung nach Jacobson, meditativer Tanz, Lichtermeditationen, Vorträge, Filmabende, Konzerte, uvm.
  • In der Hauskapelle tägliche Gottesdienste, Anbetung, Laudes und Vesper der Schwestern, spirituelle Angebote
  • Begleitete Wanderungen im Schweigen
  • Park von St. Josef mit altem Baumbestand, Ruheinseln, 5-Elemente-Kneipp-Garten mit Barfußweg, Indikationen-Kräutergarten, Beet der Ernährung, Platz der inneren Ordnung, Gymnastik im Freien…
Wir haben für Sie die „Wohlfühlwoche“ gebucht, in der Sie eine Auswahl an Anwendungen kennen und erleben können (siehe enthaltene Leistungen). Darüber hinaus bietet die Therapieabteilung noch weitere Behandlungen an, die nicht im Reisepreis enthalten sind. Bitte erkundigen Sie sich bei Bedarf vor Ort oder auf der Homepage www.kneippkurhaus-st-josef.de.

Im Reisepreis inklusive:

  • Bahnreise ab/bis Frankfurt nach Bad Wörishofen (2. Klasse)
  • Taxitransfer vom Bahnhof zum Hotel und zurück
  • 7 Übernachtungen im DZ im Kneipp-Kurhaus St. Josef in Bad Wörishofen
  • 7 x Vollpension
  • 1 x Wohlfühlmassage Rücken mit Aromen (30 min)
  • 5 x Kneippanwendungen – durchblutungsfördernd
  • 1 x entspannender warmer Rückenguss
  • 1 x Mukabhyanga – ayurvedische Entspannungsmassage (30 min)
  • 1 x Entspannungstraining, z. B. Autogenes Training
  • Geistliche Begleitung durch Pfarrer Wolfgang Steinmetz
  • Reisepreissicherungsschein

Nicht im Reisepreis enthalten:
Ausgaben des persönlichen Bedarfs, sonstige nicht erwähnte Reiseleistungen, Getränke, weitere Mahlzeiten, Trinkgelder, Reiseversicherungen, weitere Kuranwendungen und Massagen

Reisegrundpreis

€ 1.270,00 pro Person

Einzelzimmerzuschlag:
€ 90,00

Mindestteilnehmerzahl:
15 Personen

Ihre Ansprechpartnerin

Rosi Preis

Rosi Preis

Weitere Informationen:
Tel.: 06431 / 941940
E-Mail: rosi.preis@tobit-reisen.de
oder über unser Kontaktformular

Sie möchten diese Reise als Gruppenreise durchführen? > Kontaktformular > Weitere Programmvorschläge
PLATZHALTER - Nicht löschen!
Jetzt hier Ihre Reise buchen!

Auszeit für alle Sinne…

Spirituelles Wandern – Der Franziskusweg

Gemeinsam unterwegs

Spirituelle Erfahrungen

Traumhafte Landschaften

Kulturelle Schätze

Kulinarische Genüsse

Spirituelles Wandern - Der Franziskusweg

– Tobit-Jubiläumsreise –

03.09.2024 bis 12.09.2024 | 10-tägige Bahn-/Wanderreise

mit Dr. Peter-Josef Mink

Zwischen der Toskana und Umbrien schlängelt sich bergauf, bergab der Franziskusweg. Er verbindet Orte, an denen Franziskus von Assisi vor rund 800 Jahren betete, sang, predigte und heilte. Für die Jubiläumsreise haben wir moderate Etappen von maximal 13 Kilometer Länge ausgewählt. Sie führen zu besonderen franziskanischen Orten.
Gehen Sie mit uns auf die Reise!

Gubbio - San Giovanni - Pixabay - (c) faustomanasse
Montecasale - Pixabay - (c) H_Buyse

Ihr Reiseprogramm

1. Tag: Anreise nach Bologna

Frühe Zugfahrt von Köln, Limburg, Frankfurt, Würzburg, Nürnberg mit Umstieg in München nach Bologna in Italien. (Alternativ: eigene Anreise, z.B. Flug nach Bologna). Treffen der gesamten Reisegruppe in Bologna. Zimmerbezug für eine Nacht in Bologna.

2. Tag: La Verna

Transfer nach Chiusi della Verna. Aufstieg zum Kloster über den alten Pilgerweg (2 km, 150 Höhenmeter). Besichtigung des Klosters. Teilnahme an der Prozession. Zimmerbezug für zwei Nächte im Kloster.

3. Tag: Kloster Cerbaiolo

Transfer nach Pieve Santo Stefano. Wanderung zur einsam gelegenen Einsiedelei von Cerbaiolo. Das vor über 40 Jahren wiederbelebte Kloster ist ein stiller, besonderer Ort mit schönem Ausblick über das Tibertal. Weiter zum Pass Viamaggio. Rückfahrt zum La Verna. (Wanderstrecke: ca. 13 km, ca. 700 Hm Auf- und ca. 50 Hm Abstieg.)

4. Tag: Kloster Montecasale

Transfer nach Montagna. Wanderung zum schönen Kloster von Montecasale, wo Franziskus drei Räuber bekehrte, und zu einem Wasserfall, wo er gerne betete. Weiter nach Sansepolcro. Transfer nach Gubbio. Zimmerbezug für zwei Nächte. (WS: ca. 11 km, ca. 250 Hm Auf- u. ca. 450 Hm Abstieg.)

5. Tag: Gubbio

Ganztägiger Aufenthalt in Gubbio, wo Franziskus der Legende nach den Wolf zähmte. Stadtrundgang und Freizeit.

6. Tag: Ankunft in Assisi

Transfer nach Valfabbrica. Wanderung auf dem franziskanischen Friedensweg nach Assisi. Schon aus der Ferne erblickt man die Basilika San Francesco und die Stadt. Zimmerbezug für zwei Nächte. Nachmittags Besuch wichtiger franziskanischer Stätten in Assisi. (WS: ca. 13 km, ca. 450 Hm Auf- und ca. 300 Hm Abstieg.)

7. Tag: Assisi

Besuch der berühmten Basilika San Francesco, der Grabeskirche des hl. Franziskus und dem Pilgerziel der Wanderung. Nachmittags Spaziergang nach San Damiano, einer Kirche, die Franziskus restaurierte und in der später die heilige Klara lebte und starb.

8. Tag: Romita di Cesi

Transfer in die Nähe von Cesi. Kurze Wanderung zur Romita di Cesi, eine der eindrucksvollsten franziskanischen Einsiedeleien. Sie wurde von Franziskus restauriert und ist erst seit 1991 wieder bewohnt. Die Romita ist ein echter Ort der Besinnung und Einfachheit. (WS: ca. 8 km, ca. 250 Hm Auf- und Abstieg.)

9. Tag: Carceri

Wanderung zur Einsiedelei der Carceri, die sich in einem Steineichenwald am Hang des Monte Subasio befindet. (WS: ca. 5 km, ca. 450 Hm Auf- und ca. 50 Hm Abstieg.) Rückkehr nach Assisi (zu Fuß oder Taxi). Freizeit.

10. Tag: Heimreise

Zugfahrt von Assisi über München zurück nach Frankfurt, Limburg und Köln. Ankunft am späten Abend.

Im Reisepreis inklusive:

  • Bahnfahrt (2. Klasse) nach Bologna und zurück von Assisi
  • 9 Übernachtungen im DZ mit Bad/Dusche/WC
  • City Tax
  • alle Transfers
  • 9x Halbpension
  • Reiseleitung durch Dr. Peter-Josef Mink
  • alle Führungen und Eintritte (laut Programm)
  • Reisepreissicherungsschein

Reisegrundpreis

€ 1.695,00 pro Person

Einzelzimmerzuschlag:
€ 225,00

Nachlass bei eigener Anreise:
– € 280,00
(Flug über Tobit buchbar, bitte anrufen!)

Mindestteilnehmerzahl:
11 Personen

Ihr Ansprechpartner

AndreasSchmitz

Andreas Schmitz

Weitere Informationen:
Tel.: 06431 / 941940
E-Mail: andreas.schmitz@tobit-reisen.de
oder über unser Kontaktformular

Sie möchten diese Reise als Gruppenreise durchführen? > Kontaktformular > Weitere Programmvorschläge

PLATZHALTER - Nicht löschen!
Jetzt hier Ihre Reise buchen!

Wunderschöner Franziskusweg!