06431 – 941940

Pilgerreise nach Kreta

Gemeinsam unterwegs

Spirituelle Erfahrungen

Traumhafte Landschaften

Kulturelle Schätze

Kulinarische Genüsse

Pilgerreise nach Kreta - Zur Wiege der europäischen Kultur

Kolping-Diözesanverband Hildesheim e.V.

20.06.2024 bis 28.06.2024 | 9-tägige Flugreise

mit Franziska Kandora und Pfarrer Romanus Kohl

Kreta - Kloster Arkadi - Pixabay - (c) Leonhard_Niederwimmer
Kreta - Ausblick - Pixabay - (c) Macmaus

Ihr Reiseprogramm

1. Tag: Anreise nach Heraklion

Am frühen Morgen Busreise ab Hannover, Hildesheim und Göttingen zum Flughafen Frankfurt. Flug mit Lufthansa um 13.40 Uhr nach Heraklion. Vorgesehene Ankunft in Heraklion um 17.40 Uhr. Fahrt mit dem örtlichen Reisebus und der Reiseleitung zum Hotel Hersonissos Maris**** nach Chersonissos bei Heraklion. Zimmerbezug für 5 Nächte und Abendessen im Hotel.
Verpflegung: A

2. Tag: Südkreta - Gortys, Festos und Matala

Fahrt in die landschaftlich eindrucksvolle Messara-Ebene nach Gortys. Besuch des Odeions mit dem ersten eingemeißelten dorischen Rechtskodex (um 500 v. Chr.). Gortys war eine der ersten Städte Kretas, die das Christentum annahmen und in der die ersten christlichen Kirchen erbaut wurden. Danach Fahrt zu den Ruinen und Besichtigung der minoischen Palastanlage von Festos, auf einer Anhöhe mit wunderschöner Aussicht gelegen. Sie fahren weiter an die Küste des Libyschen Meeres und besuchen das Fischerdorf Matala.
Rückfahrt ins Hotel nach Hersonissos bei Heraklion. Abendessen im Hotel.
Verpflegung: F, A

3. Tag: In der Hauptstadt und archäologische Stätte Knossos

Der heutige Tag beginnt mit einer Heiligen Messe in der kath. Kirche in Heraklion. Danach besichtigen Sie Heraklion, die größte Stadt Kretas und Sitz des Erzbistums der Insel. Erst besuchen Sie das Nationalarchäologische Museum, welches einen vollständigen Überblick über die minoische Kunst durch die faszinierenden Exponate gibt. Danach steht ein Rundgang durch die Innenstadt auf dem Programm. Sie sehen Zeugnisse der venezianischen Zeit, wie den Morosini-Brunnen, die Agios-Markus-Basilika, die Loggia und das Hafenkastell Goules. In der Agios-Titos-Basilika können Sie die noch heute verehrten Reliquien des ersten Bischofs von Kreta bewundern. Im Anschluss erfolgt der Besuch der archäologischen Stätte Knossos. Sie sehen die Ausgrabungen der minoischen Palastanlage, bevor Sie wieder zurück zu Ihrem Hotel nach Hersonissos fahren.
Verpflegung: F, A

4. Tag: Hafenstädtchen Agios Nikolaos und Steininsel Spinalonga

Heute fahren Sie zunächst nach Lato, einer Siedlung der dorisch-griechischen Einwanderer und besuchen die archäologische Stätte. Danach erfolgt der Besuch vom schönen Hafenstädtchen Agios Nikolaos. Nach der Mittagspause bringt Sie ein Boot auf die kleine Steininsel Spinalonga. Sie liegt ca. 12 km von Agios Nikolaos entfernt, am Eingang der Elounda-Bucht. In der Antike soll hier die Akropolis der mächtigen Stadt Olounda gestanden haben. Bei Ausgrabungen hat man außerdem die Grundmauern einer byzantinischen Basilika mit kunstvollen Mosaikböden freigelegt. Bis einschließlich 1715 war die Insel unter venezianischer Herrschaft. Danach machte sich der Türke Kapoudan Pascha Spinalonga zu eigen und ließ sich hier nieder. Später fanden Leprakranke, die verbannt wurden, auf der kleinen Insel Zuflucht.
Rückfahrt mit dem Schiff auf das Festland und mit dem Bus zum Hotel. Ein Teil des Nachmittags steht Ihnen zur freien Verfügung.
Abendessen im Hotel.
Verpflegung: F, A

5. Tag: Kloster Kera Kardiotissa und Lassithi-Hochebene

Die heutige Fahrt führt Sie nach Kera. Sie besichtigen das Kloster Kera Kardiotissa, mit Fresken aus dem 14. Jahrhundert, die sich durch fröhlich leuchtende Farben auszeichnen und zu den besterhaltenen Wandmalereien auf Kreta gehören. Danach fahren Sie durch die malerische Landschaft der Lassithi- Hochebene zur Höhle von Psichro (Dikteon), in der Zeus geboren worden sein soll. Nach der Mittagspause geht es weiter zum Dorf Krasi. Dort besuchen Sie die älteste Platane Kretas, bevor die Rückfahrt zum Hotel erfolgt. Abendessen im Hotel.
Verpflegung: F, A

6. Tag: Rethymnon und Kloster Arkadi

Heute verlassen Sie Ihr Hotel und fahren zunächst nach Rethymnon, wo Sie eine Heilige Messe in der kath. Kirche feiern. Im Anschluss erfolgt die Besichtigung der Stadt, die einen mit ihrem Flair aus der Zeit der Venezianer und Türken verzaubert. Weiter geht es nach Arkadi, wo das berühmteste und historisch bedeutendste Kloster von Kreta steht. Das festungsähnliche Kloster Arkadi entwickelte sich während der Besatzungszeit zu einem Sammelpunkt der Aufständischen. Das Symbol für die kretische Freiheitsliebe steht heute unter Denkmalschutz. Fahrt zum Hotel Porto Platanias Village Resort**** in Platanias und Zimmerbezug für 3 Nächte. Abendessen im Hotel.
Verpflegung: F, A

7. Tag: Die westliche Spitze Kretas

Am heutigen Tag besuchen Sie zunächst das Dorf Episkopi und besichtigen die venezianische Bischofskirche Rotonda, die dem Erzengel Michael gewidmet ist. Im Anschluss besuchen Sie das Kloster Gonia und betrachten die bedeutende Ikonensammlung. Weiter geht die Fahrt nach Westen zum antiken Hafen Falassarna, der inmitten von Olivenbäumen und Zypressen liegt. Rückfahrt nach Platanias und Abendessen im Hotel.
Verpflegung: F, A

8. Tag: Chania und Halbinsel Akrotiri

Heute geht die Fahrt nach Chania, der alten Hauptstadt Kretas mit ihren türkischen Bauten und Moscheen, dem venezianischen Hafen und der großen Festung. In der katholischen Kirche in Chania feiern Sie zunächst eine Heilige Messe. Unweit dessen liegt die Grabstätte des griechischen Politikers Eleftherios Venizelos, dem Wegbereiter der Vereinigung Kretas mit Griechenland. Weiterfahrt auf die Halbinsel Akrotiri. Dort besuchen Sie zunächst das einsam gelegene Kloster Agia Triada, welches 1612 von der venezianischen Adelsfamilie Tsangaroli errichtet wurde und von der italienischen Renaissance beeinflusst ist. Rückfahrt zum Hotel und Abendessen im Hotel.
Verpflegung: F, A

9. Tag: Rückflug nach Deutschland

Nach einem frühen Frühstück werden Sie mit gepackten Koffern zum Flughafen nach Heraklion gefahren.
Vorgesehene Flugverbindung: Abflug um 10.40 Uhr in Heraklion, Ankunft in Frankfurt um 13.00 Uhr.
Transfer zurück nach Göttingen, Hildesheim und Hannover.
Verpflegung: F

Im Reisepreis inklusive:

  • Flughafentransfer ab/bis Hannnover, Hildesheim und Göttingen zum Flughafen Frankfurt
  • Linienflug mit Lufthansa ab/bis Frankfurt nach Heraklion
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren, Luftverkehrsabgabe
  • 8 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Dusche/WC in guten ****Hotels
  • 8 x Halbpension (Frühstück und Abendessen in Form von Buffet)
  • Bettensteuer
  • Alle Eintritte (laut Programm – ermäßigt ab 65 Jahre)
  • Schifffahrt zur Insel Spinalonga
  • Durchgängige deutschsprachige Reiseleitung auf Kreta
  • Geistliche Begleitung durch Pfarrer Romanus Kohl
  • Begleitung durch Franziska Kandora (Kolping Diözesanverband)
  • Funkführungsanlage
  • Reisepreissicherungsschein

Reisegrundpreis

€ 1.965,00 pro Person für Mitreisende ab 65 Jahre
€ 1.995,00 pro Person für Mitreisende bis 64 Jahre

Einzelzimmerzuschlag: € 380,00

Mindestteilnehmerzahl: 27 Personen

Ihre Ansprechpartnerin

Rosi Preis

Rosi Preis

Weitere Informationen:
Tel.: 06431 / 941940
E-Mail: rosi.preis@tobit-reisen.de

oder über unser Kontaktformular

Sie möchten diese Reise als Gruppenreise durchführen? > Kontaktformular > Weitere Programmvorschläge
PLATZHALTER - Nicht löschen!
Jetzt hier Ihre Reise buchen!

Wunderschönes Kreta!