06431 – 941940

On y va! Auf ins provenzalische Licht!

Gemeinsam unterwegs

Spirituelle Erfahrungen

Traumhafte Landschaften

Kulturelle Schätze

Kulinarische Genüsse

On y va! Auf ins provenzalische Licht!

Kunst, Architektur und Natur erleben

KEB Wiesbaden-Untertaunus und Rheingau

15.09.2024 bis 22.09.2024 | 8-tägige Busreise

mit Dr. Simone Husemann

Provence - Abtei Senanque - Pixabay - (c) Hans
Provence - Markt - Pixabay - (c) rdlaw

Ihr Reiseprogramm

1. Tag: Herbst des Mittelalters

Die Anreise in die Provence führt uns von Wiesbaden zunächst nach Burgund in das Département Côte-d’Or und damit in die alte burgundische Stadt Beaune. Wie Dijon war auch Beaune einst im Herbst des Mittelalters Sitz der burgundischen Herzöge.
Am Abend spazieren wir über das Kopfsteinpflaster des schönen, noch heute von seiner alten Stadtmauer beschützten Stadtkerns.
Zimmerbezug für eine Nacht in Beaune.
Abendessen in einem Stadtrestaurant.
Übernachtung: Beaune, Hotel Ibis Style
Verpflegung: A

2. Tag: Burgundische Skulpturen – das Hôtel Dieu

Kein Geringerer als Nicolas Rolin, Kanzler des burgundischen Herzogs Philipp des Guten, gründete das Hospital von Beaune. Das „Hôtel-Dieu“, das Gasthaus zum lieben Gott, mit seinem bekannten Dach aus farbenfrohen Ziegeln, kann heute als Museum besucht werden und beherbergt u.a. Meisterwerke wie „Das Jüngste Gericht“ von Rogier van der Weyden.
Abends erreichen wir unser Hotel in Fontvieille. Zimmerbezug für 5 Nächte.
Abendessen im Hotel.
Übernachtung: Fontvieille, Hotel Le Val Majour
Verpflegung: F, A

3. Tag: Bienvenue en Provence

Wir nehmen uns heute Zeit für die Schönheiten der Region, lernen Natur wie kulturelle Besonderheiten kennen. Die Gegend rund um Fontvieille ist nicht nur bekannt für die Mühle von Alphonse Daudet oder die „Course Camarguaise“, bei der die sog. Raseteurs, die Wettstreitenden, mit Schnelligkeit und Geschick versuchen, dem Stier ein Band zwischen den Hörnern zu entreißen, sondern auch für seine regionalen Produkte wie den Reis und Oliven. Lassen Sie sich überraschen!
Abendessen im Hotel.
Übernachtung: Fontvieille, Hotel Le Val Majour
Verpflegung: F, A

4. Tag: Arles und die Camargue

Sie ist ganz anders als die Provence: die Camargue. Wir fahren durch diese weite Sumpflandschaft südlich von Arles. Das Mündungsdelta der Rhône ist durchzogen von Kanälen und Lagunen, Dünen und Sandbänken. Auf ihren weiten Salzsteppen grasen halbwilde Pferde und schwarze Stiere. Eine Stippvisite gilt der grandiosen romanischen Abteikirche des Ortes St. Gilles, der bereits zur Region Okzitanien gehört.
Zuvor statten wir aber der schon im Altertum bedeutenden Stadt Arles, insbesondere dem erst 2021 eröffneten Luma Arles einen Besuch ab. Das von Frank Gehry erdachte Gebäude ist Museum wie interdisziplinäres Kulturzentrum.
Abendessen im Hotel.
Übernachtung: Fontvieille, Hotel Le Val Majour
Verpflegung: F, A

5. Tag: Vaucluse

Das Département Vaucluse ist reich an schönen, kleinen, manchmal nur auf Felsenspitzen thronenden Dörfern. Wir besuchen Orte wie Bonnieux und Vénasque, das Dank seiner architektonischen Geschlossenheit und seiner idyllischen kleinen Plätze und Brunnen zu einem der Plus beaux villages de France, der schönsten Dörfer Frankreichs, gekürt wurde.
Am Nachmittag besuchen wir das Zisterzienserkloster Sénanque.
Abendessen im Hotel.
Übernachtung: Fontvieille, Hotel Val Majour
Verpflegung: F, A

6. Tag: Die Zisterzienser

Wir besuchen an unserem letzten provencalischen Tag den eindrucksvollen Bau der Abbaye de Montmajour.
Abendessen im Hotel.
Übernachtung: Fontvieille, Hotel Le Val Majour
Verpflegung: F, A

7. Tag: Bourg-en-Bresse

Heute treten wir die Rückreise an. Wir unterbrechen diese in Bourg-en-Bresse, bekannt nicht nur für seine kulinarische Spezialität, das Bresse-Huhn, sondern vor allem für das Königliche Kloster Brou mit seiner großen Abteikirche, die zu Beginn des 16. Jahrhunderts Margarete von Österreich, Witwe von Philibert II., als fürstliche Grablege errichten ließ. Wir übernachten in Semur-en-Auxois.
Abendessen im Hotel.
Übernachtung: Semur-en-Auxois, Hostellerie d‘ Aussois
Verpflegung: F, A

8. Tag: Fontenay

Ein weiteres Zisterzienserkloster säumt unseren Rückweg: die Abtei von Fontenay. Neben Pontigny ist das 1118 vom heiligen Bernhard von Clairvaux als Tochterkloster der Primarabtei Clairvaux im Tal von Marmagne gegründete Fontenay das einzige vollständig erhaltene Zisterzienserkloster in Burgund.
Am Abend erreichen wir Wiesbaden.
Verpflegung: F

Anmeldeschluss

Anmeldeschluss ist der 28.06.2024.

Im Reisepreis inklusive:

  • Busfahrt in einem modernen Reisebus
  • Alle Parkgebühren
  • Alle Autobahn- und Einfahrtsgebühren
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Übernachtungen in guten Mittelklassehotels:
    1 Übernachtung in Beaune im Hotel Ibis Style Beaune Centre
    5 Übernachtungen in Fontvieille im Best Western Hotel Le Val Majour
    1 Übernachtung in Semur-en-Auxois in der Hostellerie d‘ Aussois
  • 7 x Halbpension (Frühstück und Abendessen)
  • Durchgängige deutschsprachige Reiseleitung für alle Besichtigungen und Führungen
  • Funkführungsanlage
  • Alle Eintrittsgelder (laut Programm)
  • Örtliche Bettensteuer oder Tourismusabgabe (5% des Übernachtungspreises)
  • Reisepreissicherungsschein

Nicht im Reisepreis enthalten: Ausgaben des persönlichen Bedarfs, sonstige nicht erwähnte Reiseleistungen, Getränke, weitere Mahlzeiten, Trinkgelder, Reiseversicherungen

Reisegrundpreis

€ 1.695,00 pro Person

Einzelzimmerzuschlag:
€ 320,00

Mindestteilnehmerzahl:
20 Personen

Ihre Ansprechpartnerin

EvaFroehlich

Eva Fröhlich

Weitere Informationen:
Tel.: 06431 / 941940
E-Mail: eva.froehlich@tobit-reisen.de
oder über unser Kontaktformular

Sie möchten diese Reise als Gruppenreise durchführen? > Kontaktformular > Weitere Programmvorschläge

PLATZHALTER - Nicht löschen!
Jetzt hier Ihre Reise buchen!

Wunderschöne Provence!