06431 – 941940

Armenien und Georgien

Gemeinsam unterwegs

Spirituelle Erfahrungen

Traumhafte Landschaften

Kulturelle Schätze

Kulinarische Genüsse

Entdeckungen im Kaukasus

Gemeindereise nach Armenien und Georgien

Pastoralraum Dreieich-Isenburg

22.09.2024 bis 04.10.2024 | 13-tägige Flugreise

Geistliche Reisebegleitung: Pfarrer Reinhold Massoth

Reiseleitung in Armenien: Dr. Hrayr Baghramyan

Armenien - Kloster Haghartsin - Pixabay - (c) Makalu
Tiflis - Pixabay - (c) falco

Ihr Reiseprogramm

1. - 7. Reisetag: Armenien: Land am Ararat – „Geschichte - Landschaften - Kultur“

Die vielfach unbekannte Kaukasusrepublik liegt zwar geographisch in Vorderasien, kulturell gehört sie jedoch zu Europa. Über die Hälfte des Landes ist von schroffen, dennoch faszinierenden Hochgebirgen bedeckt, so dass Berge und Steine ebenso charakteristisch sind wie eine blühende – vor allem christliche – Hochkultur, die sich in den fruchtbaren Ebenen und Tälern entwickeln konnte. Sie werden viele Geheimnisse der uralten Kultur und Architektur zusammen mit Ihrem armenischen Reiseleiter entdecken, gesunde armenische Küche mit dem armenischen Wein aus der biblischen Ararat-Ebene und den weltberühmten armenischen Kognak genießen. Und vielleicht geht es Ihnen am Ende der Reise so, dass Sie sich in dieses zugleich begeisternde und nachdenklich machende Land verlieben.

1. Tag: Anreise

Nachtflug mit Lufthansa oder Condor von Frankfurt nach Jerewan.

2. Tag: Der armenische Vatikan

Fahrt nach Etschmiatsin: Ruinen der Palastkirche von Zvarthnots. Hier legte der heilige Grigor den Grundstein für das wichtigste religiöse Zentrum des Landes. Später wurde der Ort in Etschmiatsin umbenannt und zum Sitz des Katholikos erhoben. Spätes Mittagessen in der Stadt Etschmiatsin in einem Kinder- und Jugendkulturzentrum. Weiterfahrt zu einem Weingut. Besichtigung mit einer Weinverkostung.
Verpflegung: F, M | Übernachtung: Jerewan

3. Tag: Jerewan - Sonnentempel und Kloster Geghart

Besuch der weltberühmten Handschriftensammlung im Matenadaran. Anschließend besuchen wir die Kaskade, wo ein Museum für moderne Kunst entstehen soll.
Danach fahren wir zu den wohl am meisten besuchten Bauwerken Armeniens, dem Sonnentempel in Garni und dem Höhlenkloster in Geghart.
Verpflegung: F, A | Übernachtung: Jerewan

4. Tag: Biblischer Berg Ararat und Norawank

Am Fuß des Schicksalsberges der Armenier, dem Ararat, erhebt sich das Kloster Chor Virap nahe der Grenze zur Türkei. Aus dem 12. – 14. Jahrhundert erwartet uns in der engen Schlucht des Amaghu wohl eines der schönsten armenischen Klöster, Norawankh. Nach der Besichtigung fahren wir zu unserem Hotel in Goris.
Verpflegung: F, M, A | Übernachtung: Goris

5. Tag: Kloster Tatev und Sewansee

Heute fahren wir zum berühmten Kloster des Südens, Kloster Tatev (9. – 12. Jh.).
Im Laufe des Tages erreichen wir den Sewansee, den größten Süßwassersee Armeniens auf einer Höhe von 1.900 Metern.
Verpflegung: F, A | Übernachtung: Sewansee, Tufenkian Hotel Avan Marak Tsapatagh

6. Tag: Kloster Goschawank und Halbinsel am Sewansee

Unsere Fahrt geht zum Klosterkomplex von Goschawank. Nach der Besichtigung Fahrt in die Stadt Dilidschan, einer der berühmten Kurorte Armeniens. Die natürliche Schönheit von Dilidjan ist so, dass es auch „Die kleine armenische Schweiz“ genannt wird. Das leichte Mittagessen nehmen wir in Dilidjan in einem Privathaus ein – ein Blick in Alltag und Küche der Armenier! Abendessen à la carte im Hotel.
Verpflegung: F, M | Übernachtung: Sewansee, Hotel Best Western Bohemian Resort

7. - 13. Reisetag: Georgien: Im Land des Goldenen Vlies‘ und der tausend Wunder...

Unterwegs zwischen Kaukasus und Schwarzem Meer wird unsere Reise uns durch Schluchten, Täler und über Pässe führen. Sie bietet uns die Gelegenheit, die Vielfalt der grandiosen Landschaften Georgiens sowie seine unbegrenzten kulturellen und ethnischen Aspekte zu entdecken. Während der Reise werden uns jahrhundertealte Türme, uralte Kirchen und Klöster sowie antike Höhlenstädte, einzigartige Wandgemälde, hochgelegene einsame Festungen und malerische Dörfer unvergessliche Erlebnisse bescheren. Die Reise bietet auch die Gelegenheit die bekannte Gastfreundschaft der Georgier zu erfahren und die Vielfalt der georgischen Küche zu genießen.

7. Tag: Kloster Haghpat und Achtala, Asureti, Tbilisi

Fahrt durch die „Klösterstraße“ zum Kloster Haghpat. Das weltberühmte Kloster Haghpat besteht aus drei Kirchen, einer Bibliothek und einem Refektorium und wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Fahrt durch das wild-romantische Tal des Debed. Nahe der georgischen Grenze erreichen wir das Wehrkloster Akhtala (12./13. Jh.). Weiterfahrt zur armenisch-georgischen Grenze. Bus- und Reiseleiterwechsel an der Grenze. Grenzübergang bei Sadakhlo. Weiterfahrt in die frühere deutsche Siedlung Asureti (Elisabethtal). Abendessen in Asureti. Danach Fahrt nach Tbilisi und Zimmerbezug.
Verpflegung: F, A | Übernachtung: Tbilisi

8. Tag: Tbilisi

Stadtführung: Die historische Altstadt Tbilisis liegt zu Füßen der Narikala-Burg aus dem 4. Jh. und verzaubert jeden Besucher mit ihren romantischen Gassen, farbenprächtigen Plätzen und den vielen nahegelegenen Sehenswürdigkeiten. Nach der Mittagspause besuchen Sie eine einzigartige Sammlung der Goldschmiedekunst im Historischen Museum. Danach freie Zeit. Abendessen in Tbilisi.
Verpflegung: F, A | Übernachtung: Tbilisi

9. Tag: Tbilisi - Mzcheta - Uplisziche - Tbilisi

Fahrt in die alte Hauptstadt Georgiens – Mzcheta (UNESCO-Welterbe). Weiterfahrt nach Gori. Im Anschluss daran Besuch der Höhlenstadt Uplisziche aus dem 1. Jh. v. Chr. Abendessen in Tbilisi.
Verpflegung: F, A | Übernachtung: Tbilisi

10. Tag: Tbilisi - Bodbe - Signagi - Tsinandali - Kisiskhevi

Fahrt in die berühmte Weinregion Kachetien: Klosteranlage Bodbe, zur Besichtigung der Kirche der Heiligen Nino. Zimmerbezug in den Villas beim Weingut Schuchmann. Hier werden die Weine nach der traditionellen georgischen und nach der europäischen Methode hergestellt. Führung im Weingut mit anschließender Weinprobe und Abendessen mit regionalen Spezialitäten.
Verpflegung: F, A | Übernachtung: Region Kacheti, Weingut Schuchmann

11. Tag: Kisiskhevi - Telavi - Ananuri - Stepantsminda

Fahrt in die höheren Lagen des Großen Kaukasus. Fahrt bis zur Ortschaft Stepantsminda, die durch den
sagenumwobenen Berg Kazbek (5.047 m) bekannt ist. Zimmerbezug.
Abendessen im Hotel.
Verpflegung: F, A | Übernachtung: Stepantsminda

12. Tag: Stepantsminda - Gergeti - Tbilisi

In der Früh ein optionaler Spaziergang zur Eliaskirche (hin und zurück insgesamt 1 Stunde) mit guten Aussichtspunkten zum Fotografieren. Danach Fahrt zur Gergeti-Dreifaltigkeitskirche. Nach der Rückkehr Besuch einer Filzwerkstatt. Mittagessen bei einer einheimischen Familie mit einem Chinkali-Kochkurs (georgische Teigtaschen mit Fleisch). Rückfahrt nach Tbilisi.
Verpflegung: F, M | Übernachtung: Tbilisi

13. Tag: Abflug von Tbilisi

Transfer zum Flughafen und Flug nach Frankfurt.
Verpflegung: F

Im Reisepreis inklusive:

  • Linienflug von Frankfurt nach Jerewan und zurück von Tiflis nach Frankfurt
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren, Luftverkehrsabgabe
  • Alle Busfahrten und Transfers in Armenien und Georgien
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 11 Übernachtungen mit Frühstück in guten Mittelklassehotels
  • 4 x Mittagessen
  • 8 x Abendessen, davon 3 Abendessen in lokalen, landestypischen Restaurants
  • Lokale deutschsprachige Reiseleitungen (in Armenien durch Hrayr Baghramyan)
  • Alle örtlichen Führungen (laut Programm)
  • Reisebegleitung durch Pfarrer Massoth
  • Alle Eintritte
  • Trinkgelder für Hotels, Busfahrer und Reiseleiter (€ 72,00 pro Person)
  • Örtliche Bettensteuer oder Tourismusabgabe
  • Reisepreissicherungsschein

Nicht im Reisepreis enthalten:
Ausgaben des persönlichen Bedarfs, sonstige nicht erwähnte Reiseleistungen, Getränke, weitere Mahlzeiten, Trinkgelder, Reiseversicherungen, Flughafentransfer in Deutschland, Visumgebühren, weitere nicht genannte Begegnungen

Reisegrundpreis

€ 2.495,00 jeweils pro Person im Doppelzimmer

Einzelzimmerzuschlag:
€ 445,00

Mindestteilnehmerzahl:
21 Personen

Ihr Ansprechpartner

MarkusHoffmann

Markus Hoffmann

Weitere Informationen:
Tel.: 06431 / 941940
E-Mail: markus.hoffmann@tobit-reisen.de
oder über unser Kontaktformular

Sie möchten diese Reise als Gruppenreise durchführen? > Kontaktformular > Weitere Programmvorschläge

PLATZHALTER - Nicht löschen!
Jetzt hier Ihre Reise buchen!

Wunderschöner Kaukasus!

Bayerischer Wald – Klöster, Kirchen und Kultur

Gemeinsam unterwegs

Spirituelle Erfahrungen

Traumhafte Landschaften

Kulturelle Schätze

Kulinarische Genüsse

Bayerischer Wald - Klöster, Kirchen und Kultur

Bistum Hildesheim | Kolping-Diözesanverband Hildesheim e.V.

08.09.2024 bis 14.09.2024 | 7-tägige Busreise

mit Pastor Jens Lange und Günther Werner

Regensburg - Pixabay - (c) USA-Reiseblogger
Kloster Metten - Pixabay - (c) maxmann

Ihr Reiseprogramm

1. Tag: Anreise

Busfahrt von Bremen, Hannover, Hildesheim und Göttingen in den Bayerischen Wald nach Niederalteich. Zimmerbezug für 6 Nächte im Gästehaus des Klosters Niederaltaich.
Niederaltaich ist ein Kloster mit zwei kirchlichen Traditionen („Riten“). Ein Teil der Mönche lebt im römischen, ein Teil im byzantinisch-orthodoxen Ritus.
Abendessen im Gästehaus.
Übernachtung: Niederalteich, Gästehaus des Klosters Niederaltaich
Verpflegung: A

2. Tag: Niederaltaich und Straubing

Den Vormittag verbringen Sie in Niederaltaich.
Führung durch das Kloster mit Besuch der römisch-katholischen Basilika und der byzantinischen Kirche.
Mittagessen im Gästehaus.
Anschließend Fahrt nach Straubing. Dort Führung durch die romanische Kirche St. Peter, die älteste Kirche der Stadt, und über den stimmungsvollen historischen Friedhof, der von einer Ringmauer umgeben ist und auf dem drei gotische Kapellen und viele Grabmäler aus dem 14. bis 19. Jahrhundert sowie alter Baumbestand erhalten sind.
Rückfahrt nach Niederalteich.
Abendessen im Gästehaus.
Übernachtung: Niederalteich, Gästehaus des Klosters Niederaltaich
Verpflegung: F, M, A

3. Tag: Passau und Kloster Metten

Fahrt nach Passau, am Zusammenfluss von Donau, Ilz und Inn.
Stadtrundgang mit Dreiflüsse-Eck, Altstadt und Dom.
Am Mittag Besuch des Orgel-Mittagskonzerts im Dom auf der größten Orgel der Welt.
Anschließend Mittagspause und Freizeit.
Am Nachmittag Besuch des Kloster Metten, einer Benediktinerabtei. Die berühmte Barockbibliothek der Benediktinerabtei Metten ist weit über die bayerischen Grenzen hinaus bekannt.
Rückfahrt nach Niederalteich.
Abendessen im Gästehaus.
Übernachtung: Niederalteich, Gästehaus des Klosters Niederaltaich
Verpflegung: F, A

4. Tag: Regensburg

Fahrt nach Regensburg. Stadtrundgang durch das mittelalterliche Regensburg. Die Altstadt von Regensburg wurde 2006 in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Die Bausubstanz aus dem 11. bis 13. Jahrhundert bestimmt noch heute das Stadtbild. Besichtigung: u.a. Steinerne Brücke, St. Emmeran, Dom St. Peter und Altstadt. Die Stadtführung endet am Dom.
12.00 Uhr Besuch der Mittagsmeditation im Dom.
Freizeit und Mittagspause.
Nachmittags Fahrt zur Asambasilika nach Osterhofen-Altenmark, einer der eindrucksvollsten Asamkirchen überhaupt.
Abendessen in einem tradtionellen Gasthof.
Rückfahrt nach Niederalteich.
Übernachtung: Niederalteich, Gästehaus des Klosters Niederaltaich
Verpflegung: F, A

5. Tag: Ausflug nach Österreich

Fahrt nach Schärding am Inn. Bekannt ist Schärding als Barockstadt am Inn, mit ihren zahlreichen barocken Bürgerhäusern und historischen Plätzen. Stadtführung durch die Altstadt. Das Stadtbild wird geprägt von barocken Bürgerhäusern aus dem 16. bis 19. Jahrhundert, vor allem der sogenannten Silberzeile am Oberen Stadtplatz, einer gut erhaltenen Stadtmauer mit einigen mittelalterlichen Stadttoren (Wassertor, Linzer Tor, Passauer Tor).
Mittagspause und Freizeit.
Nachmittags Schifffahrt auf dem Inn. Vorbei an einigen Schlössern geht die Fahrt durch den imposanten Inndurchbruch. In der Vornbacher Enge zwängt sich der bisher fast 400 Meter breite Inn durch eine nur 60 Meter schmale Engstelle.
Rückfahrt nach Niederalteich.
Übernachtung: Niederalteich, Gästehaus des Klosters Niederaltaich
Verpflegung: F, A

6. Tag: Kloster Weltenburg

Fahrt nach Kelheim. Schifffahrt durch den berühmten Donaudurchbruch, der zu den schönsten Abschnitten der gesamten Donau zählt, vom Kloster Weltenburg nach Kelheim. Zunächst Führung durch Kloster Weltenburg. Das um 617 gegründete und sehr schön an der Donau gelegene Kloster gilt als das älteste Kloster Bayerns und die dazugehörende Klosterbrauerei soll sogar die älteste der Welt sein. Die Klosterkirche zählt zu den bedeutendsten Sakralbauten des Barock in Europa.
Anschließend Mittagspause im Biergarten.
Gemeinsamer Abschlussgottesdienst.
Am frühen Nachmittag Rückfahrt nach Niederalteich.
Abendessen im Gästehaus.
Übernachtung: Niederalteich, Gästehaus des Klosters Niederaltaich
Verpflegung: F, A

7. Tag: Heimreise

Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an.
Übernachtung: Niederalteich, Gästehaus des Klosters Niederaltaich
Verpflegung: F

Im Reisepreis inklusive:

  • Busfahrt in einem modernen Reisebus
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 6 Übernachtungen im Gästehaus St. Pirmin des Klosters Niederaltaich
  • 6 x Abendessen (5 x im Gästehaus, 1 x in einem bayerischen Gasthof)
  • 1 x Mittagessen im Gästehaus
  • Alle örtlichen Führungen (laut Programm)
  • Schifffahrt auf der Donau durch den Donaudurchbruch
  • Schifffahrt auf dem Inn durch den Inndurchbruch
  • Alle Eintritte
  • Funkführungsanlage
  • Reisebegleitung durch Günther Werner (Mitglied des Kolping Diözesanvorstands) und Pastor Jens Lange
  • Reisepreissicherungsschein

Reisegrundpreis

€ 1.145,00 pro Person

Einzelzimmerzuschlag: € 65,00

Mindestteilnehmerzahl: 22 Personen

Ihre Ansprechpartnerin

CorinnaWindisch
Corinna Windisch-Machoi

Weitere Informationen:
Tel.: 06431 / 941940
E-Mail: corinna.windisch-machoi@tobit-reisen.de

oder über unser Kontaktformular

Sie möchten diese Reise als Gruppenreise durchführen? > Kontaktformular > Weitere Programmvorschläge
PLATZHALTER - Nicht löschen!
Jetzt hier Ihre Reise buchen!
Wunderschöner Bayerischer Wald!

Pilgerreise in Mittel- und Südfrankreich

Gemeinsam unterwegs

Spirituelle Erfahrungen

Traumhafte Landschaften

Kulturelle Schätze

Kulinarische Genüsse

Pilgerreise in Mittel- und Südfrankreich

Von Heiligen und heilsamen Orten

Liebfrauen unterwegs

09.09.2024 bis 16.09.2024 | 8-tägige Busreise

mit Br. Jens Kusenberg OFMCap und Dipl.-Theol. Hannelore Wenzel

La Salette - Pixabay - (c) bart-ms
Annecy - Pixabay - (c) MemoryCatcher

Ihr Reiseprogramm

1. Tag: Anreise nach Annecy

Fahrt ab Frankfurt durch das Elsass und die Schweiz nach Annecy (ca. 630 km). Zimmerbezug z.B. im Centre Jean XXIII, ein einfaches, sehr ruhig und schön gelegenes Gästehaus, ca. 2 km außerhalb von Annecy gelegen. Abendessen in der Unterkunft.
Verpflegung: A

2. Tag: Auf den Spuren von Franz Sales

Nach dem Frühstück Feier der Hl. Messe an den Gräbern der Heiligen Franz von Sales und Johanna Franziska Chantal in der Basilique de la Visitation. Anschließend gemeinsamer Orientierungsspaziergang durch die Stadt. Nach der Mittagspause Rundfahrt mit dem Bus um den See von Annecy.
Verpflegung: F, A

3. Tag: Notre Dame de Toute Grâce und Chamonix

Ausflug in Frankreichs bedeutendstes Zentrum für Ski- und Bergsteigersport Chamonix. Der Weg führt über Clusaz zunächst zur Kirche Notre Dame de Toute Grâce.
Gemeinsamer Gottesdienst und Weiterfahrt nach Chamonix. In Chamonix Möglichkeit für einen Bummel und eine Gondelfahrt. (Fakultativ)
Verpflegung: F, A

4. Tag: Kartäuserkloster La Grande Chartreuse

Fahrt in das Herz des gewaltigen Bergmassivs La Chartreuse (ca. 100 km). In der Nähe von Grenoble liegt das berühmte gleichnamige Kloster La Grande Chartreuse, das Mutterhaus des Kartäuserordens. Besuch des Museums. Anschließend Feier einer gemeinsamen Messe in der Kapelle und Weiterfahrt über die Route Napoléon zum Wallfahrtsort La Salette, ebenfalls großartig und mitten in den Bergen gelegen (ca. 110 km). Zimmerbezug für 2 Nächte und Abendessen.
Verpflegung: F, A

5. Tag: Am Marienwallfahrtsort La Salette

Ganztägiger Aufenthalt in dem malerisch gelegenen Marienwallfahrtsort. Möglichkeit zur Teilnahme an den Pilgerfeierlichkeiten auf über 1.800 m.ü.M. Auf einem Rundgang lernen wir diesen besonderen Ort kennen, in dem sich 1846 die Gottesmutter zwei Hirtenkindern offenbart haben soll. Gemeinsame Messe in der Gruppe und Abendessen.
Verpflegung: F, A

6. Tag: Hl. Pfarrer von Ars

Nach dem Frühstück verlassen wir die traumhafte Bergwelt und fahren nach Ars, nördlich von Lyon gelegen. Hier lebte und wirkte Jean-Marie Vianney, der hl. Pfarrer von Ars. Kurzer Besuch der Lebensorte des hl. Pfarrers und Feier einer gemeinsamen Messe. Weiterfahrt ins Burgund und Zimmerbezug für 2 Nächte. Abendessen im Hotel.
Verpflegung: F, A

7. Tag: Glaubensgemeinschaften früher und heute: Cluny und Taizé

Fahrt nach Taizé. Bekannt ist der Ort vor allem wegen der dort stattfindenden Treffen der Gemeinschaft von Taizé. Vor allem junge Menschen treffen sich in Taizé, um gemeinsam zu beten, zu singen und sich über den eigenen Glauben auszutauschen. Teilnahme am Sonntagsgottesdienst. Möglichkeit für einen Rundgang und Besuch des schönen Ladens, in dem es Bücher, Kerzen, getöpfertes Geschirr u.v.m. zu kaufen gibt.
Fahrt nach Cluny, keine 12 km von Taizé entfernt. Nach einer individuellen Mittagspause Besichtigung der Überreste der ehemaligen Benediktinerabtei. Cluny besaß im 12. Jhd. Die mächtigste Benediktinerabtei der Welt, die leider fast vollständig zerstört wurde. Rückfahrt zum Hotel und Abendessen in einem Restaurant (sonntags hat das hoteleigene Restaurant geschlossen).
Verpflegung: F, A

8. Tag: Au revoir - Rückreise nach Frankfurt

Nachdem wir unsere Koffer gepackt haben heißt es Abschied nehmen aus dem schönen Burgund. Je nach Abfahrtszeit evtl. noch eine kleine Besichtigung unterwegs auf der Rückreise nach Frankfurt (ca. 600 km).
Verpflegung: F

Anmeldeschluss: Fr., 10.05.2024

Im Reisepreis inklusive:

  • Busfahrt in einem modernen Reisebus ab/bis Frankfurt
  • Unterbringung und Verpflegung des Busfahrers
  • Alle Parkgebühren
  • Alle Autobahn- und Einfahrtsgebühren
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 7 Übernachtungen in einfachen Gästehäusern und in einem Hotel
  • Kurtaxe
  • 7 x Halbpension (Frühstück und Abendessen)
  • Alle deutschprachigen lokalen Führungen laut Programm
  • Alle Eintrittsgelder (laut Programm)
  • Geistliche Begleitung durch Bruder Jens Kusenberg OFMCap
  • Zusätzliche Begleitung durch Hannelore Wenzel Dipl. Theol.
  • Reisepreissicherungsschein

Nicht im Reisepreis enthalten:
Ausgaben des persönlichen Bedarfs, sonstige nicht erwähnte Reiseleistungen, Getränke, weitere Mahlzeiten, Trinkgelder, Reiseversicherungen

Reisegrundpreis

€ 1.375,00 pro Person

Einzelzimmerzuschlag:
€ 160,00

Mindestteilnehmerzahl:
22 Personen

Ihre Ansprechpartnerin

RosiPreis

Rosi Preis

Weitere Informationen:
Tel.: 06431 / 941940
E-Mail: rosi.preis@tobit-reisen.de
oder über unser Kontaktformular

Sie möchten diese Reise als Gruppenreise durchführen? > Kontaktformular > Weitere Programmvorschläge

PLATZHALTER - Nicht löschen!
Jetzt hier Ihre Reise buchen!

Wunderschönes Frankreich!

Schweden – Auf den Spuren der hl. Birgitta und des hl. Ansgar

Gemeinsam unterwegs

Spirituelle Erfahrungen

Traumhafte Landschaften

Kulturelle Schätze

Kulinarische Genüsse

Schweden

Reise auf den Spuren der hl. Birgitta und des hl. Ansgar

Kath. Glaubensinformation Hamburg und Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e. V. Paderborn

08.09.2024 bis 15.09.2024 | 8-tägige Busreise

Klosterruine Alvastra - Pixabay - (c) Efraimstochter
Uppsala - Kathedrale - Pixabay - (c) mikael_good

Ihr Reiseprogramm

1. Tag: Anreise nach Lund via Öresundbrücke

Eigene Anreise nach Hamburg. Nach dem Reisesegen (ca. 9.00 Uhr) in der St. Ansgar-Kapelle im St. Ansgar-Haus Abfahrt im modernen Reisebus nach Puttgarden zum Fähranleger und Überfahrt nach Rødbyhavn. Weiterfahrt nach Kopenhagen und über die berühmte Öresundbrücke nach Lund. Die „Øresundsbron“ ist mit einer Gesamtlänge von etwa 7.845 Metern die weltweit längste Schrägseilbrücke und wurde im Sommer 2000 eröffnet. Zimmerbezug für 1 Nacht in Lund.
Abendessen im Hotel.
Übernachtung: Lund, Concordia Hotel
Verpflegung: A

Sollten Sie bereits am Vorabend anreisen, können Sie im St. Ansgar-Haus für Übernachtungen anfragen:
St. Ansgar-Haus
Schmilinskystraße 78
20099 Hamburg,
Telefon (040) 284 25-0
E-Mail: st.ansgar-haus@erzbistum-hamburg.de
www.ansgarhaus-hamburg.de

2. Tag: Lund und Vadstena

Frühstück im Hotel.
Wir besuchen den mächtigen romanischen Dom in Lund, die älteste Bischofskirche Skandinaviens, und fahren zum Dominikanerinnenkloster Rögle, das etwa 10 Kilometer vor Lund liegt.
Weiterfahrt nach Vadstena (ca. 380 km, ca. 5,5 h). Zimmerbezug für 2 Nächte.
Abendessen im Hotel und nach einem Gespräch mit den Schwestern Möglichkeit zur Teilnahme am Abendgebet der Schwestern.
Übernachtung: Es stehen 3 Unterkünfte zur Verfügung: die Klosterunterkunft, das Klosterhotel und Dahlströmska Garden. Die Gruppe muss sich aufteilen. Die Mahlzeiten werden im Klosterhotel gemeinsam eingenommen.
Verpflegung: F, A

3. Tag: Die heilige Birgitta - Vadstena, Kloster Alvastra und Omberg

Begleitung durch Veronika Jansen, Pastoralreferentin
Nach einem gemeinsamen Gottesdienst und Frühstück Aufenthalt in Vadstena.
Besichtigung des Gästehauses und der Kirche der Abtei Pax Mariae. Hier befindet sich der Reliquienschrein der hl. Birgitta. Sie gilt im überwiegend protestantischen Schweden als Nationalheilige. Die hl. Birgitta ist eine Mystikerin des späten Mittelalters, Papst Johannes Paul II. erhob sie zur Patronin Europas. Das Sancta Birgitta Klostermuseum mit der Geschichte des Ordens war zu Birgittas Zeiten ein Königspalast, in dem Birgitta als Hofdame lebte. Dort wurde das erste Kloster gegründet.
Nach einem Mittagessen Fahrt zu den Ruinen des Zisterzienserklosters Alvastra (25 km südlich von Vadstena). Birgitta hat dort in unmittelbarer Nachbarschaft gelebt und einige Offenbarungen erhalten. Alvastra liegt am Fuß des Omberg. Nach Möglichkeit kleine Wanderung dort. Außerdem Besuch des „Heliga Hjärtas Kloster“
der Benediktinerinnen.
Rückfahrt nach Vadstena.
Abendessen im Hotel.
Übernachtung: Klosterunterkunft, Klosterhotel, Dahlströmska Garden
Verpflegung: F, M, A

4. Tag: Stockholm

Frühstück im Hotel.
Fahrt nach Stockholm, die königliche Hauptstadt Schwedens (ca. 250 km, ca. 3,5 h). Nach einer kurzen Mittagspause lernen Sie bei einem Rundgang Stockholms kath. Domkirche St. Erich sowie die Altstadt „gamla stan“ kennen, mit ihren pittoresken Gassen und dem Stortorget, dem ältesten Marktplatz der Stadt; außerdem die Kathedrale St. Nikolai, das königliche Schloss und das Stadshuset.
Besuch der Gemeinde St. Eugenia, die von Jesuiten geleitet wird. Einladung zum gemeinsamen Gottesdienst.
Zimmerbezug für 3 Nächte im Hotel Park Inn Hammerby Sjöstad.
Abendessen im Hotel.
Übernachtung: Park Inn Hammerby Sjöstad Stockholm
Verpflegung: F, A

5. Tag: Der heilige Ansgar - Birka auf Björkö

Frühstück in der Unterkunft.
Bootsfahrt über den Mälarsee zur Insel Björkö (2 Stunden), einer Siedlung der Wikinger. Sie steht auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbestätten. Für 200 Jahre war Birka, eine Stadt im Nordteil der Insel, der wichtigste Handelsplatz in Nordeuropa und religiöses Zentrum. Hier findet sich das Denkmal für den hl. Ansgar. Der Benediktinermönch errichtete auf Björkö die erste Kirche in Skandinavien.
Rückfahrt nach Stockholm.
Abendessen in der Unterkunft.
Übernachtung: Park Inn Hammerby Sjöstad Stockholm
Verpflegung: F, A

6. Tag: Uppsala

Nach dem Frühstück Fahrt nach Uppsala (ca. 90 km, ca. 2 h), der wohl ältesten Universitätsstadt, in welcher der heilige Erik, Schutzpatron Schwedens, den Märtyrertod erlitt. Wir unternehmen einen Stadtrundgang und besuchen den gotischen Dom zu Uppsala.
Besuch des Newman Instituts und der Gemeinde St. Lars. Gemeinsamer Gottesdienst möglich.
Rückfahrt nach Stockholm.
Abendessen in der Unterkunft.
Übernachtung: Park Inn Hammerby Sjöstad Stockholm
Verpflegung: F, A

7. Tag: Södertälje - Linköping - Gränna - Jönköping

Frühstück in der Unterkunft.
Fahrt nach Södertälje und Besuch der chaldäischen Gemeinde (ca. 30 km). Die neue Jungfrau-Maria-Kirche wurde erst 2017 eingeweiht. Durch die Einwanderung aus den Ländern des Nahen Ostens leben viele chaldäische ChristInnen in Schweden. Weiterfahrt nach Linköping mit Besuch der Gemeinde St. Nikolai (ca. 170 km, ca. 2,5 h).
Weiter nach Jönköping mit kurzer Pause in Gränna. Gränna liegt am schönen Vättern-See. Berühmt ist die kleine Stadt für die Herstellung der rot-weißen Zuckerstangen, bei der es sich lohnt, zuzuschauen. Zimmerbezug zur Zwischenübernachtung in Jönköping.
Übernachtung: Jönköping, Best Western Plus John Bauer Hotel
Verpflegung: F, A

8. Tag: Vi ses!

Nach dem Frühstück Heimreise. Mit der Fähre von Rødbyhavn nach Puttgarden und weiter über Kopenhagen zurück nach Hamburg.
Verpflegung: F

Hinweise:

Die Anmeldung erfolgt über den Internetauftritt des Bonifatiuswerks.

Die Plätze werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben.

Anmeldeschluss: 01.07.2024

Im Reisepreis inklusive:

  • Fahrt in einem modernen Reisebus
  • Alle Autobahn-, Einfahrts-, Maut- oder Parkgebühren
  • Fähre Puttgarden-Rødby (Hin-und Rückfahrt)
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad/Du und WC
  • 7 x Übernachtungen in Mittelklassehotels und im Gästehaus Kloster Vadstena im Doppelzimmer
  • 08.09.2024 – 09.09.2024, Übernachtung: Lund, Hotel Concordia
  • 09.09.2024 – 11.09.2024, Übernachtung: Vadstena, Gästehaus Kloster, Zimmer ohne Bad
  • 11.09.2024 – 14.09.2024, Übernachtung: Stockholm, Park Inn Hammerby Sjöstad
  • 14.09.2024 – 15.09.2024, Übernachtung: Jönköping, Best Western Plus John Bauer Hotel
  • 6 x Halbpension (Frühstück und Abendessen)
  • 1 x Vollpension
  • Alle örtlichen Führungen und Reiseleitungen (laut Programm)
  • Reisebegleitung durch Pater Modemann und Frau Keller
  • Stadtführung Stockholm
  • Stadtführung Uppsala
  • Domführung in Lund
  • Führungen in Vadstena (Frau Jansen)
  • Bootsfahrt über den Mälarsee zur Insel Björkö mit Führung
  • Alle Eintritte (laut Programm)
  • Funkführungsanlage
  • Reisepreissicherungsschein​

Reisegrundpreis

€ 1.595,00 pro Person
(in Vadstena ohne Bad; in den anderen Städten mit Bad)

Allg. Einzelzimmerzuschlag:
€ 245,00

Unterkünfte in Vadstena*:
Zuschlag Zimmer mit Bad Kloster Vadstena € 20,00
Zuschlag Zimmer mit Bad Hotel Dahlströmska Garden Vadstena € 60,00
Zuschlag Zimmer mit Bad 4-* Klosterhotel Vadstena € 286,00

*Hinweis: Aktuell (Stand: 27.02.2024) sind nur noch Zimmer im Klosterhotel Vadstena verfügbar.
Wir versuchen derzeit, in den anderen Unterkünften in Vadstena das Zimmerkontingent zu erhöhen.

21 Personen
max. Teilnehmerzahl:
32 Personen

Ihre Ansprechpartnerin

AnnaHaverkorn

Anna Haverkorn

Weitere Informationen:
Tel.: 06431 / 941940
E-Mail: anna.haverkorn@tobit-reisen.de
oder über unser Kontaktformular

Sie möchten diese Reise als Gruppenreise durchführen? > Kontaktformular > Weitere Programmvorschläge

Wunderschönes Schweden!

Auf den Spuren Jesu – Pilgerreise nach Israel und Palästina

Gemeinsam unterwegs

Spirituelle Erfahrungen

Traumhafte Landschaften

Kulturelle Schätze

Kulinarische Genüsse

Auf den Spuren Jesu: Pilgerreise nach Israel und Palästina

– Tobit-Jubiläumsreise –

11.09.2024 bis 18.09.2024 | 8-tägige Flugreise

mit Gemeindereferentin Anne Schmitt

Jerusalem - Klagemauer - Pixabay - (c) Ri_Ya
Israel - See Genezareth - Pixabay - (c) dozemode

Ihr Reiseprogramm

1. Tag: Anreise

Flug von Frankfurt nach Tel Aviv. Begrüßung durch Ihre Reiseleitung. Transfer zum See Genezareth und Zimmerbezug für 3 Übernachtungen.
Übernachtung: See Genezareth

2. Tag: Ein Tag in Galiläa

Fahrt nach Nazareth und Besuch der katholischen Verkündigungskirche, dem Marienbrunnen und der orthodoxen Gabrielskirche. 2-stündige Wanderung im Taubental (Wadi Chamam). Besichtigung der Ausgrabungen von Magdala. Rückkehr zur Unterkunft.
Übernachtung: See Genezareth

3. Tag: Die heiligen Stätten am See

Fahrt auf den Berg der Seligpreisungen mit Besichtigung der Kapelle und dem Blick über den See. Spaziergang hinunter zum Seeufer und Besichtigung der Brotvermehrungskirche (Tabgha = Siebenquell). Gottesdienst. Begegnung mit einem Benediktiner in Tabgha. Mittags Gelegenheit, den im See heimischen Petersfisch zu verkosten. Am Nachmittag Besuch der Ausgrabungen von Kafarnaum.
Übernachtung: See Genezareth

4. Tag: Am Toten Meer

Fahrt gen Süden und entlang des Jordangrabens zur Taufstelle Jesu direkt am Jordan (Qasr al-Yehud). Stopp am Gerasimos-Kloster. Weiterfahrt zur Felsenfestung Massada. Im Anschluss Möglichkeit zum Bad im Toten Meer. Weiterfahrt nach Bethlehem und Zimmerbezug für 2 Übernachtungen.
Übernachtung: Bethlehem

5. Tag: Bethlehem

Am Morgen Möglichkeit zur Teilnahme am Gottesdienst in der Geburtskirche und nach Möglichkeit Besuch der Geburtsgrotte. Wanderung durch biblische Landschaften von Battir nach Beit Jala. Zum Abschluss des Tages Fahrt zu den Hirtenfeldern.
Übernachtung: Bethlehem

6. Tag: Lifegate - Jerusalem

Besuch bei Lifegate, Führung durch die Werkstätten. Pilgereinzug nach Jerusalem vom Ölberg bis zur Grabes- und Auferstehungskirche. Zimmerbezug in Jerusalem für 2 Übernachtungen.
Übernachtung: Jerusalem

7. Tag: Jerusalem Altstadt

Früher Spaziergang durch das jüdische Viertel zur Westmauer/ Klagemauer. Besuch auf dem Tempelberg mit Felsendom und Al Aqsa Moschee. Gang auf den Zionsberg: Abendmahlssaal, Dormitio-Abtei und Grab von König David. Nach Möglichkeit Gespräch mit einem Benediktiner. Freizeit.
Übernachtung: Jerusalem

8. Tag: Lehitraot

Je nach Flugzeit Fahrt nach Tel Aviv/Jaffo und kleiner Rundgang. Im Anschluss Transfer zum Flughafen Tel Aviv und Rückflug nach Frankfurt.

Im Reisepreis inklusive:

  • Linienflug mit Lufthansa oder EL AL von Frankfurt nach Tel Aviv
  • Flughafensteuern und -gebühren
  • alle Busfahrten in Israel und Palästina
  • Übernachtung in Gästehäusern oder guten Mittelklassehotels im DZ mit Bad/Dusche und WC
  • 3 Übernachtungen See Genezareth, Karei Deshe Guesthouse
  • 2 Übernachtungen Bethlehem, Lifegate Garden
  • 2 Übernachtungen Jerusalem, Gloria Hotel
  • 7 x Halbpension
  • alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Trinkgelder für Hotels, Busfahrer und Reiseleitung (80,00 Euro p.P.)
  • durchgängige örtliche deutschsprachige Reiseleitung
  • Reisepreissicherungsschein

Reisegrundpreis

€ 2.395,00 pro Person

Einzelzimmerzuschlag:
€ 395,00

Mindestteilnehmerzahl:
21 Personen

Ihre Ansprechpartnerin

HeideBeyerle

Heide Beyerle

Weitere Informationen:
Tel.: 06431 / 941940
E-Mail: heide.beyerle@tobit-reisen.de
oder über unser Kontaktformular

Sie möchten diese Reise als Gruppenreise durchführen? > Kontaktformular > Weitere Programmvorschläge

PLATZHALTER - Nicht löschen!
Jetzt hier Ihre Reise buchen!

Wunderschönes Israel!