06431 – 941940

Böhmisches Bäderdreieck und Goldenes Prag

Gemeinsam unterwegs

Spirituelle Erfahrungen

Traumhafte Landschaften

Kulturelle Schätze

Kulinarische Genüsse

Böhmisches Bäderdreieck und Goldenes Prag

Historisch - literarisch - musikalische Kulturreise

30.04.2023 bis 06.05.2023 | 7-tägige Busreise

mit Dr. Siegfried Schröer und Olina Koudelová

Zwischen 1785 und 1823 unternahm alleine Goethe 17 mehrwöchige Reisen nach Böhmen, oft nach Karlsbad, Franzensbad, Eger oder Marienbad. Auch viele andere Schriftsteller und Musiker hinterließen hier ihre Spuren oder fanden hier Quellen Ihrer Inspiration. Unsere Reise wird immer wieder auch von Zitaten an den entsprechenden Orten bereichert werden. Zu Gehör kommen Ausschnitte aus Werken von Theodor Fontane, Friedrich von Schiller, Johann Wolfgang von Goethe, Martin Walser, Johann von Tepl, Jaroslaw Hasék, Hanns Josef Ortheil, Franz Kafka, Rainer Maria Rilke, Franz Werfel u.a.

Karlsbad - Pixabay - (c) RalfGervink
Prag - Pixabay - (c) USA-Reiseblogger

Ihr Reiseprogramm

1. Tag: Anreise ins Bäderdreieck

Fahrt von Frankfurt/Main (andere Zustiege sind auf Nachfrage möglich) zur deutsch-tschechischen Grenze. Grenzübertritt bei Eger. Treffen mit der tschechischen Reiseleitung.
Kurze Stadtführung durch Eger. Cheb kann heute auf eine fast tausendjährige Geschichte zurückblicken. Sehenswert sind die Überreste der alten Burg und der Marktplatz mit seinen bunten Fassaden und restaurierten Bürgerhäusern. Im Stadtmuseum wird besonders an den aus Schillers Drama bekannten Feldherren Wallenstein erinnert, der in Eger ermordet wurde. Schiller und auch Goethe waren häufig zu Gast in Eger.
Weiterreise nach Marienbad.
Zimmerbezug für drei Nächte im Hotel Krakonos. Abendessen im Hotel.
Übernachtung: Marienbad, Hotel Krakonos
Verpflegung: A

2. Tag: Marienbad und Tepl

Zunächst Aufenthalt in Marienbad. Der berühmte und mondäne Kurort besitzt viele sehenswerte Bauten, Kuranlagen und einen großen Kurpark. In der Stadt selbst entspringen 40 Heilquellen. Führung durch die Kuranlagen auf den Spuren J.W. von Goethes und anderer berühmter Kurgäste.
Mittagspause und Freizeit.
Nachmittags Fahrt nach Tepl. Besuch der Prämonstratenser-Abtei, von der Marienbad gegründet worden ist. Das Kloster aus dem 12. Jahrhundert wurde nach 1990 wieder neu besiedelt.
Rückfahrt zum Hotel. Abendessen im Hotel.
Übernachtung: Marienbad, Hotel Krakonos
Verpflegung: F, A

3. Tag: Karlsbad

Fahrt nach Karlsbad, einem der größten und ältesten Kurorte Tschechiens. Bereits 1370 erwarb der Ort unter der Herrschaft des Kaisers Karl IV. erhebliche Sonderrechte.
Zu Trinkkuren und Mineralbädern werden in Karlsbad 13 Mineralquellen genutzt. Führung durch die Kuranlagen auf den Spuren berühmter Kurgäste (Kaiser Karl IV., J.S. Bach, J.W. von Goethe u.a.).
Rückfahrt über Loket/Elbogen an der Eger, einem beliebten Ausflugsziel der Kurgäste aus Karlsbad. Loket liegt auf einem markanten Felsvorsprung mit einer schönen mittelalterlichen Burg, die auf drei Seiten von der Eger umgeben ist. Das Stadtzentrum steht unter Denkmalschutz und gilt als eines der schönsten Tschechiens.
Rückfahrt zum Hotel. Abendessen im Hotel.
Übernachtung: Marienbad, Hotel Krakonos
Verpflegung: F, A

4. Tag: Prag - Die Kleine Seite

Fahrt nach Prag.
Spaziergang durch die Kleine Seite: vorbei am Lobkowiczpalast mit dem berühmten Genscher-Balkon, wo sich bis heute der Sitz der Deutschen Botschaft in Prag befindet (Erinnerung an 1989), führt der Weg bis zur Karlsbrücke, einem der Wahrzeichen Prags. Auch ein Besuch der barocken Perle Prags, der St. Nikolauskirche, darf nicht fehlen.
Zimmerbezug für drei Nächte im Lindner Hotel Prague Castle, im historischen Zentrum von Prag direkt beim Strahov-Kloster und nahe der Prager Burg.
Abendessen in einem landestypischen Restaurant.
Am Abend ggf. Gelegenheit zum Konzertbesuch (oder an einem der anderen Abende in Prag).
Übernachtung: Prag, Lindner Hotel Prague Castle
Verpflegung: F, A

5. Tag: Prag - Burg und Strahov

Vormittags geführter Rundgang auf dem Hradschin, der Prager Burg, mit Besuch der historischen Sehenswürdigkeiten: St.-Veits-Dom, Alter Königlicher Palast, Goldene Gasse und St.-Georgs-Kirche.
Mittagessen in einem landestypischen Restaurant.
Nachmittags Besuch des Prämonstratenserkloster Strahov auf der linken Moldauseite. Besichtigung der prachtvollen Basilika mit dem Grab des heiligen Norbert von Xanten sowie der berühmten und größten Klosterbibliothek des Landes.
Am Abend ggf. Gelegenheit zum Konzertbesuch (oder an einem der anderen Abende in Prag).
Übernachtung: Prag, Lindner Hotel Prague Castle
Verpflegung: F, M

6. Tag: Prag - Wenzelsplatz und Altstadt

Fahrt zum Wenzelsplatz.
Danach Gang durch die Altsstadt, u.a. zum Agneskloster und auf den Spuren von Jan Hus (Altstädter Ring mit Hus-Denkmal, Karls-Universität, Jerusalem-Kapelle).
Nachmittags Spaziergang durch das jüdische Viertel von Prag. Wir besichtigen einige der erhaltenen Synagogen und den berühmten Alten Jüdischen Friedhof.
Abendessen in einem landestypischen Restaurant.
Am Abend ggf. Gelegenheit zum Konzertbesuch (oder an einem der anderen Abende in Prag).
Übernachtung: Prag, Lindner Hotel Prague Castle
Verpflegung: F, A

7. Tag: Heimreise

Rückreise zu den Aussteigeorten.
Verpflegung: F

Im Reisepreis inklusive:

  • Fahrt in einem modernen Reisebus ab/bis Frankfurt/Main (andere Zustiege sind auf Nachfrage möglich)
  • Alle Autobahn-, Einfahrts-, Maut- oder Parkgebühren
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad/Du und WC
  • 6 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels:
    30.04.2023 – 03.05.2023, Übernachtung: Marienbad – Mariánské Lázne, Hotel Krakonoš
    03.05.2023 – 06.05.2023, Übernachtung: Prag – Praha, Lindner Hotel Prague Castle
  • 6x Halbpension (6x Frühstück, 1x Mittagesen und 5x Abendessen, davon 3 Essen in Prag in landestypischen Restaurants)
  • Reisebegleitung durch Dr. Siegfried Schröer
  • Durchgängige deutschsprachige Reiseleitung in Tschechien vom 01.-06. Tag durch Frau Olina Koudelová für alle Führungen und Besichtigungen (laut Programm)
  • Alle Eintritte (laut Programm: u.a. Museum Eger, Strahov-Kloster mit Bibliothek, Prager Burg, Bethlehem-Kapelle, Jüdisches Prag, Kloster Tepla)
  • Funkführungsanlage
  • Reisepreissicherungsschein

Reisegrundpreis

€ 995,00 € pro Person

Einzelzimmerzuschlag:
€ 150,00

Mindestteilnehmerzahl:
21 Personen

Ihr Ansprechpartner

AndreasSchmitz

Andreas Schmitz

Weitere Informationen:
Tel.: 06431 / 941940
E-Mail: andreas.schmitz@tobit-reisen.de
oder über unser Kontaktformular

Sie möchten diese Reise als Gruppenreise durchführen? > Kontaktformular > Weitere Programmvorschläge

PLATZHALTER - Nicht löschen!
Jetzt hier Ihre Reise buchen!

Wunderschönes Böhmen!

Venedig – Gärten, Gondeln, Glas und Garderobe

Gemeinsam unterwegs

Spirituelle Erfahrungen

Traumhafte Landschaften

Kulturelle Schätze

Kulinarische Genüsse

Reise nach Venedig

Gärten, Gondeln, Glas und Garderobe

30.04.2023 bis 05.05.2023 | 6-tägige Flugreise

mit Andreas Albert

Zigtausend Menschen kommen jeden Tag nach Venedig. Sie wollen diese Wasserstadt sehen mit all ihren wundersamen Besonderheiten. Viele ahnen, dass sich in Venedig mehr verbirgt, als sich offenbart. Sie suchen nach den Geheimnissen und werden kaum fündig. Unsere Reise führt Sie nicht nur zu besonderen Orten, sondern zeigt Ihnen Innenwelten der Stadt, wie sie von den Tagestouristen kaum wahrgenommen werden. Fahren Sie jetzt mit, bevor Venedig untergeht.

Venedig - Gondeln - Pixabay - (c) IngeGG
Venedig - Canal grande - Pixabay - (c) NeilMorrell

Ihr Reiseprogramm

1. Tag: Anreise – Stadtspaziergang, Sensibilisieren für die Gärten in Venedig

Die Gruppe trifft sich am Frankfurter Flughafen. Von da geht es mit einem Lufthansaflug zum Flughafen Marco Polo am Rand der Lagune von Venedig. Ein Gepäckdienst transportiert die Koffer schon mal ins Hotel, während die Gruppe mit einem Wassertaxi in die Stadt fährt, durch den Canal grande bis in die Nähe des Hotels.
Nach dem Einchecken und einer kurzen Pause soll ein erster Stadtspaziergang stattfinden mit einer ersten Sensiblisierung für die Gärten in Venedig. Das Abendessen wartet in einem nahegelegenen gemütlichen Ristorante.

2. Tag: Rialto von hinten, Ghetto und Gärten

Mit dem öffentlichen Boot geht es zum Rialtobereich. Sie werfen einen Blick in das alte deutsche Handelshaus, den fondaco dei tedeschi. Über die berühmte Rialtobrücke muss man mal gegangen sein. Dann wagt sich die Gruppe in das Gassengewirr, in das sich kaum ein Tourist verirrt, kommt zu kleinen beschaulichen Plätzen. Man schaut in einen verwilderten Palastgarten, streift einen der größten Palazzi der Stadt. Hier und da werden Geschichten zu hören sein, die in Venedig immer noch erzählt werden. Am Nachmittag steht das jüdische Ghetto auf dem Programm, das erste Ghetto überhaupt, ebenso zwei interessante öffentliche Gärten. Das Abendessen wird im selben Ristorante eingenommen wie schon am Vorabend.

3. Tag: Rosengarten und Klostergarten

Ein spektakulärer Rosengarten direkt am Canal Grande erwartet die Gruppe, anschließend ein großer Klostergarten auf der Insel Giudecca. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Wer möchte, kann sich den Dogenpalast von innen anschauen. Abendessen wie gehabt.

4. Tag: Kleider, Glas und alte Knochen

Nicolao ist ein weit über die Grenzen Venedigs hinaus bekannter Kostümschneider. Er fertigt Kleidung für Theater, Fernsehen und natürlich den Karneval. Darüber hinaus ist er Fachmann für die Entstehung von Kleidung. Tausende Kostüme hängen in seinem Lager und die Werkstatt ist sehenswert. Ihm gilt heute Vormittag der Besuch der Gruppe. Anschließend geht es mit dem Boot zur Glasbläserinsel Murano. Die uralte Kirche Santa Maria e San Donato ist der erste Anlaufpunkt. Anschließend ist Mittagessen (anstatt Abendessen) in einem kleinen Ristorante bestellt. Danach wird eine der alten Glasbläsereien besichtigt. Man kann den Glasbläsern bei der Arbeit zuschauen und besichtigt das firmeneigene Glasmuseum.

5. Tag: Der spektakuläre Stadtplan des Jacopo Barberi

Ein Highlight der Reise ist die Beschäftigung mit dem ersten genauen Plan einer Stadt aus dem Jahr 1500. Es ist ein Plan von Venedig. Im Stadtmuseum Corer wird der Gruppe der Stadtplan vorgestellt und erklärt, darüber hinaus das eine oder andere Interessante, das das leider viel zu wenig beachtete Stadtmuseum zu bieten hat. Es folgt ein Stadtspaziergang nach dem alten Stadtplan, der heute noch seine Gültigkeit hat. Am Nachmittag folgt ein zweiter Stadtspaziergang zu dem Barbari-Stadtplan. Für das Abendessen haben wir uns eine Überraschung ausgedacht.

6. Tag: Gondeln und Goodbye

Am Vormittag wird eine Gondelwerkstatt besichtigt. Man erfährt viel über Bootsbau in Venedig, besonders über den Gondelbau und kann den Handwerkern bei der Arbeit zuschauen. Anschließend steht noch ein für venezianische Verhältnisse großer Palastgarten auf dem Programm Am Nachmittag wartet schon das Wassertaxi, während das Gepäck bereits zum Flughafen transportiert wurde. Goodbye Venedig, wir kommen wieder.

Im Reisepreis inklusive:

  • Linienflug von Frankfurt nach Venedig und zurück mit Lufthansa
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren, Luftverkehrsabgabe
  • Schiffstransfer mit Wassertaxis vom Flughafen in die Stadt und zurück
  • Gepäcktransfer vom Flughafen zur Unterkunft und zurück
  • 5 Übernachtungen im Hotel Don Orione im DZ mit Bad/Dusche und WC
  • City Tax
  • 5 x Frühstück
  • 4 x Abendessen in lokalen, landestypischen Restaurants
  • 1 x Mittagesen auf der Insel Murano
  • Dauerkarte für die Benutzung der öffentlichen Boote (Vaporetti)
  • Reiseleitung durch Andreas Albert
  • zusätzlich örtliche Sonderführungen
  • Funkführungsanlage
  • Alle Eintrittsgelder (laut Programm)
  • Ein Stadtplan von Venedig
  • Kosten für den Besuch des Kostümschneiders und der Gondelwerft
  • Reisepreissicherungsschein

Reisegrundpreis

€ 1.695,00 € pro Person

Einzelzimmerzuschlag:
€ 150,00

Mindestteilnehmerzahl:
15 Personen

Ihre Ansprechpartnerin

RosiPreis

Rosi Preis

Weitere Informationen:
Tel.: 06431 / 941940
E-Mail: rosi.preis@tobit-reisen.de
oder über unser Kontaktformular

Sie möchten diese Reise als Gruppenreise durchführen? > Kontaktformular > Weitere Programmvorschläge

PLATZHALTER - Nicht löschen!
Jetzt hier Ihre Reise buchen!

Kundenstimmen

„Wenn Engel reisen - und andere auf ihren Reisen begleiten - lacht der Himmel!"

Ich möchte Ihnen sagen, der Ausflug nach Venedig war wundervoll.
Die Reise war sehr gut organisiert, ich fühlte mich wohl und gut, humorvoll, umsichtig und fachkundig von Herrn Albert geleitet. Bitte geben Sie an Herrn Albert nochmals meinen herzlichen Dank weiter.
Auch das gewählte Hotel war ideal im Service, Ausstattung und Lage. Auf das tägliche Abendessen in unserer gemeinsamen sehr angenehmen Runde freute ich mich immer. Gerne kann ich mir vorstellen, wieder einmal mit Ihnen nach Venedig zu reisen.

Christina F.

Reiseimpressionen

Wunderschönes Venedig!