06431 – 941940

Facettenreiches Katalonien

Gemeinsam unterwegs

Spirituelle Erfahrungen

Traumhafte Landschaften

Kulturelle Schätze

Kulinarische Genüsse

Facettenreiches Katalonien

Kloster Montserrat, Girona und Barcelona

Wallfahrtsvereinigung Klein-Welzheim

06.10.2024 bis 12.10.2024 | 7-tägige Flugreise

Barcelona - Sagrada Familia - Pixabay - (c) Patrice_Audet
Kloster Montserrat - Pixabay - (c) MH_Stuttgart

Ihr Reiseprogramm

1. Tag: Anreise zum Wallfahrtsort Santa Maria de Montserrat

Flug mit Lufthansa um 7.35 Uhr von Frankfurt nach Barcelona, vorgesehene Ankunft in Barcelona um 09.40 Uhr. Nach der Kofferausgabe Fahrt mit einem örtlichen Reisebus zum malerisch gelegenen Kloster Montserrat, keine 50 km von Barcelona gelegen. Das auf über 720 Metern Höhe gelegene Kloster ist ein beliebter Ausflugs- und Wallfahrtsort, nicht nur für viele Katalanen. Nach Möglichkeit Teilnahme an der Sonntagsmesse um 13.00 Uhr mit musikalischer Gestaltung durch den berühmten Knabenchor. Zimmerbezug für 2 Nächte im Hotel Abat Cisneros, direkt am Heiligtum gelegen.
Erster Orientierungsrundgang und Besichtigung der Basilika, die im Lauf ihrer Geschichte mehrmals zerstört und wieder aufgebaut wurde. Ein Anziehungspunkt für viele Gläubige ist vor allem die berühmte schwarze Madonna aus dem 12. Jahrhundert, bzw. der Legende nach aus dem Jahr 880. 1881 erklärte Papst Leo XIII. die Jungfrau von Montserrat zur Schutzheiligen von Katalonien.
Verpflegung: A

2. Tag: Aufenthalt am heiligen Berg der Katalanen

Heute verbringen wir den ganzen Tag am heiligen Berg der Katalanen. Am Vormittag besteht die Möglichkeit, das Museum von Montserrat zu besuchen. Es zeigt u.a. gotische Altäre und Werke von El Grecco, Monet und Picasso (fakultativ). Am Mittag erneute Teilnahme an der Messe der Benediktiner, die wieder von einem der ältesten Knabenchöre (Escolania de Montserrat) mitgestaltet wird und ein besonderes Erlebnis darstellt. Am Nachmittag genießen wir das traumhafte Bergpanorama und nutzen es evtl. für einen kleinen Spaziergang in der Umgebung, z.B. hinunter zur Heiligen Höhle (Santa Cueva), dem Ort, wo die Schwarze Madonna entdeckt worden sein soll (insgesamt ca. 3,5 km bergab und bergauf). Alternativ können wir mit der Standseilbahn Funicular de Sant Juan bis zu einem Gipfel auf über 1.000 Meter fahren.
Nach einer kleinen Wanderung zur Spitze des Berges genießen wir ein fantastisches Panorama in die umliegende Bergwelt bis zu den Pyrenäen. (Nur für etwas geübtere Wanderer – auf eigene Verantwortung und fakultativ)
Verpflegung: F, A

3. Tag: Die Zisterzienser in Katalonien

Nach dem Frühstück begrüßt Sie Ihr einheimischer Reiseleiter für die Weiterreise durch Katalonien.
Fahrt durch das Wein- und Cava-Anbaugebiet des Penedés. Auf der Weiterfahrt passieren Sie das wunderschön gelegene mittelalterliche Städtchen Montblanc, hinter dessen noch vollständig erhaltenen Stadtmauern mittelalterliche Erhabenheit im malerischen Gassenlabyrinth der Altstadt zu spüren ist.
Besuch der gotischen Kirche Santa Maria Major.
Besuch des kleineren Schwesterklosters Santa Creus, welches als das schönste des Zisterzienser-Dreiecks gilt. Die Klosteranlage gleicht der von Poblet und ist – wie dort – von drei Mauerringen umgeben. Bestechend schön sind der gotische Kreuzgang und das Gotteshaus in der großen Schlichtheit der Zisterzienserbauweise. Multimedia-Show über das Kloster und seine Geschichte.
Das größte und besterhaltene Zisterzienser-Kloster Poblet und UNESCO-Kulturdenkmal ist ein Höhepunkt katalanischer Sakralbaukunst. Es ist eine Oase der Stille und letzte Ruhestätte mehrerer Könige und war das erste und bedeutendste der drei als Zisterzienserdreieck bekannten Schwesternklöster. Heutzutage leben noch ca. 30 Brüder im Konvent. Ein Padre erzählt Ihnen während der Führung vom heutigen Klosterleben der Zisterzienser.
Möglichkeit zur Teilnahme an der Vesper in der Abteikirche. Hotelbezug für 1 Nacht im historischen und geschmackvoll und komfortabel modernisierten Klosterhotel – ein Kleinod!
Abendessen im Kloster-Restaurant.
Verpflegung: F, A

4. Tag: Kreuzgang des Klosters Santa Maria de l’Estany und Anreise nach Girona

Nach dem Frühstück Möglichkeit zur Teilnahme am Konventamt der Zisterzienser in der Abteikirche um 08.00 Uhr. Anschließend Fahrt nach L‘Estany. Der Kreuzgang des einstigen Augustinerklosters gilt mit seinem reichen und hervorragend erhaltenen Kapitell-Schmuck als einer der Höhepunkte der Romanik in Katalonien. Weiterfahrt nach Girona. Auf einem kleine Orientierungsspaziergang erhalten wir einen ertsen Einblick von der schönen Stadt mit reicher Geschichte. Hotelbezug für 2 Nächte im Hotel Best Western CMC Girona. Abendessen im Hotel.
Verpflegung: F, A

5. Tag: Girona und Meeresbrise an der Costa Brava

Girona – die historische Altstadt hat noch viel von ihrem Zauber von einst bewahrt. Rundgang durch enge Gassen zur gotischen Kathedrale mit Kreuzgang und Schatzkammermuseum (Schöpfungsteppich 11. Jhdt.) Außerdem: die Abtei San Pere de Galligants, Kirche San Feliú, arabische Bäder sowie gut erhaltene Reste des ehemaligen Judenviertels.
Im Anschluss Ausflug in das schöne Empordá – wunderschöne Kulturlandschaft zwischen Girona und der Costa Brava. Der Küstenort Sant Pere del Pescador liegt in einer der schönsten Buchten des Mittelmeeres und lädt zu einem Spaziergang am Meer und einer Einkehr für einen Mittagsimbiss ein. Mit den Ruinen von Empúries liegt außerdem ein fantastisches Zeugnis griechisch-römischer Kultur in unmittelbarer Nähe, die wir vor unserer Rückfahrt nach Girona anschauen können.
Verpflegung: F, A

6. Tag: In Kataloniens Hauptstadt Barcelona

Fahrt nach Barcelona und Stadtrundfahrt mit Besichtigung der emblematischsten Bauten der führenden Vertreter des „Modernisme“ – der katalanischen Form des Jugendstils. Sie sehen u.a. Casa Battló, Casa Milá, Casa Vicens sowie von J. Puig i Cadafalch: Casa de Les Punxes und Casa Amettler.
Im Ensanche-Viertel lernen wir die Sagrada Familia kennen (Innenbesichtigung der UNESCO-Weltkulturerbestätte), das Hauptwerk Antoni Gaudís und des gesamten katalanischen Jugendstiles.
Spaziergang durch das Herz Barcelonas: Besichtigung der Kathedrale, anschließend Rundgang durch das Gotische Viertel, wo Sie zunächst einen Blick hinab in die faszinierende Welt des römischen Barcino werfen. Weiterhin legen der imposante Empfangssaal der katalanischen Könige des Mittelalters sowie die Kirche Santa Maria del Mar Zeugnis ab von der glorreichen Epoche des katalanischen Hochmittelalters.
Fahrt nach Castelldefels und Hotelbezug für eine Nacht im ***Hotel Ciudad de Castelldefels.
Verpflegung: F, A

7. Tag: Auf Wiedersehen Katalonien!

Nach dem Frühstück ist noch ausreichend Zeit, um sich von Katalonien zu verabschieden…
Fahrt mit gepackten Koffern nach Barcelona und Programm in Eigenregie und Absprache in der Gruppe (z.B. Besuch des Parc Guell). Am Nachmittag Fahrt zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt.
Vorgesehene Flüge mit Lufthansa: 18.55 Uhr ab Barcelona, 21.05 an Frankfurt.
Verpflegung: F

Hinweis

Es wird ein Flughafentransfer für den An- und Rückreisetag organisiert. Informationen zu den Zeiten, Einstiegsorten und Kosten folgen spätestens mit den Reiseinformationen.

Im Reisepreis inklusive:

  • Linienflug von Frankfurt nach Barcelona und zurück mit Lufthansa
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren, Luftverkehrsabgabe
  • Alle Busfahrten und Transfers laut Reiseprogramm
  • Alle Parkgebühren
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 6 Übernachtungen in Gästehäusern/Klöstern und Hotels
  • 6 x Halbpension (Frühstück und Abendessen)
  • Deutschsprachige Reiseleitung für alle Besichtigungen und Führungen (08. – 12.10.2024)
  • zusätzlich lokale deutschsprachige Reiseleitungen
  • Funkführungsanlage
  • Alle Eintrittsgelder und Führungspauschalen (laut Programm – ca. € 80,- p.P.)
  • Trinkgelder (€ 30,00 p.P.)
  • Örtliche Bettensteuer oder Tourismusabgabe
  • Reisepreissicherungsschein

Nicht im Reisepreis enthalten: Ausgaben des persönlichen Bedarfs, sonstige nicht erwähnte Reiseleistungen, Getränke, weitere Mahlzeiten, Reiseversicherungen, Flughafentransfer

Reisegrundpreis

€ 1.620,00 pro Person ab 30 Mitreisenden
€ 1.655,00 pro Person ab 25 Mitreisenden

Einzelzimmerzuschlag:
€ 240,00

Mindestteilnehmerzahl:
25 Personen

Ihre Ansprechpartnerin

Rosi Preis

Rosi Preis

Weitere Informationen:
Tel.: 06431 / 941940
E-Mail: rosi.preis@tobit-reisen.de
oder über unser Kontaktformular

Sie möchten diese Reise als Gruppenreise durchführen? > Kontaktformular > Weitere Programmvorschläge

PLATZHALTER - Nicht löschen!
Jetzt hier Ihre Reise buchen!

Wunderschönes Katalonien!

Armenien – Land am Ararat

Gemeinsam unterwegs

Spirituelle Erfahrungen

Traumhafte Landschaften

Kulturelle Schätze

Kulinarische Genüsse

Armenien - Land am Ararat

Geschichte - Landschaften - Kultur

Evangelisches Dekanat Rheingau-Taunus

19.09.2024 bis 26.09.2024 | 8-tägige Flugreise

mit Pfarrerin Heike Beck und Pfarrer Jürgen Schweitzer

Reiseleitung in Armenien: Dr. Hrayr Baghramyan

Hinweis zum Reiseprogramm: Im Verlauf der Reise sind verschiedene ökumenische Begegnungen vorgesehen. Sobald sich genügend Mitreisende gefunden haben, werden diese angefragt und in das Reiseprogramm integriert.

Armenien - Kloster Haghartsin - Pixabay - (c) Makalu
Armenien - Tempel - Pixabay - (c) Denis_Streltsov

Ihr Reiseprogramm

Armenien: Land am Ararat – „Geschichte - Landschaften - Kultur“

Die vielfach unbekannte Kaukasusrepublik liegt zwar geographisch in Vorderasien, kulturell gehört sie jedoch zu Europa. Über die Hälfte des Landes ist von schroffen, dennoch faszinierenden Hochgebirgen bedeckt, so dass Berge und Steine ebenso charakteristisch sind wie eine blühende – vor allem christliche – Hochkultur, die sich in den fruchtbaren Ebenen und Tälern entwickeln konnte. Sie werden viele Geheimnisse der uralten Kultur und Architektur zusammen mit Ihrem armenischen Reiseleiter entdecken, gesunde armenische Küche mit dem armenischen Wein aus der biblischen Ararat-Ebene und den weltberühmten armenischen Kognak genießen. Und vielleicht geht es Ihnen am Ende der Reise so, dass Sie sich in dieses zugleich begeisternde und nachdenklich machende Land verlieben.

1. Tag: Nachtflug mit der Lufthansa von Frankfurt nach Jerewan

Flugnummer LH 1560
21.20 Uhr Abflug Frankfurt

2. Tag: Der armenische Vatikan

03.03 Uhr Ankunft in Jerewan.
Begrüßung durch den örtlichen Reiseleiter und Transfer zum Hotel. Hotelbezug in Jerewan. Nach dem Spätfrühstück Spaziergang durch das Stadtzentrum von Jerewan. Jerewan ist eine der ältesten Städte der Welt und wurde im Jahre 782 v. Chr. gegründet. Anschließend besuchen wir die Kaskade, wo ein Museum für moderne Kunst entstehen soll. Von da aus haben wir einen schönen Ausblick auf die Stadt. Nach der freien Zeit in der Kaskade Fahrt nach Etschmiatsin: Ruinen der Palastkirche von Zvarthnots. Hier legte der heilige Grigor den Grundstein für das wichtigste religiöse Zentrum des Landes. Später wurde der Ort in Etschmiatsin umbenannt und zum Sitz des Katholikos erhoben, des Oberhaupts der armenisch-apostolischen Kirche. Spätes Mittagessen in der Stadt Etschmiatsin in einem Kinder- und Jugendkulturzentrum. Rückfahrt nach Jerewan. Der Abend steht frei zur Verfügung.
Übernachtung: Jerewan
Verpflegung: F, M

3. Tag: Jerewan - Sonnentempel und Kloster Geghart

Frühstück im Hotel.
Besuch der weltberühmten Handschriftensammlung im Matenadaran. In Jerewan tauchen wir in die Geschichte des Landes ein, deren dunkelster, für das Verständnis dieser Reise so wichtiger Abschnitt am Genozid – Mahnmal deutlich wird. Bei der Schwalbenfestung, wie der Ort Tsitsernakaberd übersetzt heißt, versammeln sich jährlich am 24. April Tausende von Menschen, um des Völkermordes von 1915 zu gedenken. Danach fahren wir zu den wohl am meisten besuchten Bauwerken Armeniens, dem Sonnentempel in Garni und dem Höhlenkloster in Geghart. Nach dem gemeinsamen Abendessen im Dorfgarten einer Familie im Dorf Garni Rückfahrt nach Jerewan.
Übernachtung: Jerewan
Verpflegung: F, A

4. Tag: Kloster Sanahin, Haghpat und Achtala

Frühstück im Hotel.
Nach dem Frühstück Fahrt über die „Klösterstraße“ zum Kloster Sanahin, das vom 10.-13. Jahrhundert entstanden ist und zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Dann geht die Fahrt nach Haghpat. Das Dorf liegt auf einem zerklüfteten Plateau, einer ausgedehnten flachen Landschaft, die von tiefen Flussbetten durchschnitten wird. Das weltberühmte Kloster Haghpat besteht aus drei Kirchen, einer Bibliothek und einem Refektorium und wurde wie auch das Kloster Sanahin zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Über das Gelände verteilt finden sich einige Chatschkare (Steine mit kunstvollen Gravuren, die meist Kreuze darstellen) und bischöfliche Grabstätten. Nach der Besichtigung gemeinsames Mittagessen im Dorf Haghpat. Anschließend – nach der Fahrt durch das wild-romantische Tal des Debed – erreichen wir, nahe der georgischen Grenze, das Wehrkloster Akhtala (12./13. Jh.). Dieses Juwel georgisch-armenischer Baukunst begeistert mit seinen gut erhaltenen, eindrucksvollen, farbigen Fresken. Anschließend Weiterfahrt zum Sewansse. Gemeinsames Abendessen.
Übernachtung: Sewansee, Hotel Bohemian Resort
Verpflegung: F, M, A

5. Tag: Halbinsel am Sewansee und Kloster Goschawank

Frühstück im Hotel
Nach dem Frühstück am Vormittag Fahrt zur Halbinsel am Sewansee und Besichtigung der Kirche aus dem 9. Jahrhundert. Danach Fahrt zum mittelalterlichen Friedhof Noratus, wo ca. 600 Kreuzsteine und Grabsteine aus dem 8.-14. Jahrhundert stehen. Im Mittelalter lag dieser Friedhof direkt am Ufer des Sees. Nach der Besichtigung führt uns der heutige Tag weiter in die nördliche armenische Provinz Tausch und in das beeindruckende nordarmenische Bergland, in die Stadt Dilidjan, einer der berühmten Kurorte Armeniens. Die natürliche Schönheit von Dilidjan ist so, dass es auch „die kleine armenische Schweiz“ genannt wird. Das leichte Mittagessen nehmen wir In Dilidjan in einem Privathaus ein – ein Blickin Alltag und Küche der Armenier! Anschließend geht unsere Fahrt zum Klosterkomplex von Goschawank. Das Kloster entwickelte sich bald zu einem erstrangigen Bildungszentrum mit mehreren Kirchen, einer Schule und einem berühmten Skriptorium: Hier findet man einen der schönsten Kreuzsteine des Landes. Nach der Besichtigung Fahrt zum Hotel Tufenkian am Sewansee. Gemeinsames Abendessen.
Übernachtung: Sewansee, Hotel Tufenkian
Verpflegung: F, M, A

6. Tag: Über den Selimpass zum Kloster Tatev

Frühstück im Hotel.
Heute geht die Fahrt in den Süden des Landes. Bei der Fahrt über den Selimpass genießen wir die wilde Berglandschaft des Landes, die Täler mit kleinen Flüssen und zum Teil weiten Ausblicken. Wir fahren entlang der alten Strecke der Seidenstraße zur Karawanserei von Selim aus dem 14. Jahrhundert. Nach dem kurzen Stopp an der Karawanserei fahren wir zum berühmten Kloster des Südens. Dort erwartet uns das am Vorotan gelegene Kloster Tatev, eine klösterliche Hochburg mittelalterlicher Wissenschaft und der Handschriftenmalerei. Viele der beeindruckenden Schriften, die im Matenadaran aufbewahrt werden, sind hier entstanden, und ihre Schöpfer sind zu Heiligen geworden. Die Lage des Klosters in der Abgeschiedenheit ist beeindruckend. Wir werden uns diesem Kleinod auf der Straße – langsam und kurvig, immer wieder die herrliche Aussicht genießend – nähern.
Abendessen und Übernachtung in der Stadt Goris im Hotel Mina.
Übernachtung: Goris
Verpflegung: F, A

7. Tag: Kloster Norawank und biblischer Berg Ararat

Frühstück im Hotel.
Wir folgen weiter einem der wichtigsten, vorbildlich erneuerten Haupttransportwege Armeniens. Aus dem 12. – 14. Jahrhundert erwartet uns in der engen Schlucht des Amaghu wohl eines der schönsten armenischen Klöster, Norawankh. Das Kloster, welches durch seine rötliche Fassade bei untergehender Sonne kaum von seiner felsigen Umgebung zu unterscheiden ist, steht besonders im Zeichen Johannes des Täufers. Nach einem Abschiedsmittagessen am Kloster fahren wir durch die Ararat-Ebene Richtung Jerewan. Am Fuß des Schicksalberges der Armenier – Ararat – erhebt sich das Kloster Chor Virap nahe der geschlossenen Grenze zur Türkei. Kein Kloster in Armenien ist derart stark mit der Legende des heiligen Grigor verbunden wie dieses. Und an keinem anderen Ort erscheint der Ararat so zum Greifen nah wie hier. Nach der Besichtigung des Klosters fahren wir nach Jerewan. Hotelbezug. Der Abend steht frei zur Verfügung.
Übernachtung: Jerewan
Verpflegung: F, M

8. Tag: Abschied

Nachttransfer zum Flughafen und Abflug nach Deutschland.
Flug mit der Lufthansa
Flugnummer LH 1561
04.35 Uhr Abflug Jerewan
07.15 Uhr Ankunft Frankfurt

Hinweise

Die Einreise nach Armenien muss unbedingt mit einem gültigen Reisepass erfolgen, die Vorlage eines Personalausweises ist nicht ausreichend.

Die Zahl der Mitreisenden ist begrenzt. Wir empfehlen daher eine frühzeitige Anmeldung.
Die Reihenfolge der Anmeldungen entscheidet über die Teilnahme.

Im Reisepreis inklusive:

  • Linienflug von Frankfurt nach Jerewan und zurück
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren, Luftverkehrsabgabe
  • Alle Busfahrten und Transfers in Armenien
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 7 Übernachtungen mit Frühstück in guten Mittelklassehotels
  • 3 x Mittagessen
  • 5 x Abendessen
  • Lokale deutschsprachige Reiseleitung (Dr. Hrayr Baghramyan)
  • Alle örtlichen Führungen (laut Programm)
  • Reisebegleitung durch Pfarrerin Beck und Pfarrer Schweitzer
  • Alle Eintritte
  • Trinkgelder für Hotels, Busfahrer und Reiseleiter (€ 48,00 pro Person)
  • Örtliche Bettensteuer oder Tourismusabgabe
  • Reisepreissicherungsschein

Nicht im Reisepreis enthalten:
Ausgaben des persönlichen Bedarfs, sonstige nicht erwähnte Reiseleistungen, Getränke, weitere Mahlzeiten, Reiseversicherungen, Flughafentransfer in Deutschland

Reisegrundpreis

€ 1.895,00 jeweils pro Person im Doppelzimmer

Einzelzimmerzuschlag:
€ 245,00

Mindestteilnehmerzahl:
20 Personen

Ihr Ansprechpartner

MarkusHoffmann

Markus Hoffmann

Weitere Informationen:
Tel.: 06431 / 941940
E-Mail: markus.hoffmann@tobit-reisen.de
oder über unser Kontaktformular

Sie möchten diese Reise als Gruppenreise durchführen? > Kontaktformular > Weitere Programmvorschläge

PLATZHALTER - Nicht löschen!
Jetzt hier Ihre Reise buchen!

Wunderschönes Armenien!

Venezianische Spaziergänge

Gemeinsam unterwegs

Spirituelle Erfahrungen

Traumhafte Landschaften

Kulturelle Schätze

Kulinarische Genüsse

Venezianische Spaziergänge

VHS Aschaffenburg

19.02.2025 bis 23.02.2025 | 5-tägige Flugreise

mit Kunsthistorikerin Dr. Elisabeth Peters und Gabriele Bokr

Venedig - Gondeln - Pixabay - (c) IngeGG
Venedig - Canal grande - Pixabay - (c) NeilMorrell

Ihr Reiseprogramm

1. Tag: Anreise in die Lagunenstadt

Flug um 11.20 Uhr mit Lufthansa ab Frankfurt nach Venedig. Vorgesehene Ankunft in Venedig (Marco Polo): 12.40 Uhr. Ihre Koffer werden nach der Gepäckausgabe mit Booten in das Hotel gebracht. In der Zwischenzeit besteigen Sie ein vorbestelltes Wassertaxi, das Sie ebenfalls in die Nähe des Hotels bringt. Nur noch wenige Meter zu Fuß, und Sie können Ihr Zimmer im zentral gelegenen Hotel Don Orione beziehen, einem ehemaligen Kloster im Viertel Dorsoduro. Erster Orientierungsspaziergang zum Markusplatz mit Besuch des Markusdoms und Einstieg in die Geschichte Venedigs im Museo Correr. Abendessen im Ristorante San Trovaso, ein ganz in der Nähe unseres Hotels gelegenes Lokal.
Verpflegung: A

2. Tag: Unbekannte Höhepunkte und ehemaliges Getto

Am Vormittag Spaziergang durch das etwas abgelegene Viertel Castello. Sie besuchen u.a. San Pietro (erster Sitz des Patriarchen), spazieren vorbei am Arsenal und besichtigen die Scuola di S. Giorgio degli Schiavoni, in der ein berühmter Gemäldezyklus von Carpaccio zu sehen ist. Weiter geht es mit der Besichtigung von San Giovanni e Paolo mit berühmten Dogengrabmälern und dem außenstehenden Denkmal Colleonis.
Am Nachmittag Spaziergang im Viertel Cannareggio: Besichtigung des ehemaligen Gettos und nach Möglichkeit Führung in ein bis zwei der prachtvollen Synagogen. Abendessen im Ristorante San Trovaso.
Verpflegung: F, A

3. Tag: Inselhopping: Torello, Burano und Murano

Heute verbringen Sie den ganzen Tag auf den vorgelagerten Inseln, die alle ihren eigenen Charakter und Charme haben. Torcello, grüne Insel und altes Handels- und Kulturzentrum lange vor Venedigs Blüte. Sie besuchen den tausend Jahre alte Dom S. Maria Assunta, der frühe Werke venezianischer Mosaikkunst beherbergt. Auf der auffällig wunderschönen bunten Insel Burano haben Sie Zeit für eine Mittagspause und können dieses besondere Flair auf sich wirken lassen. Bunt geht es auch weiter auf der Glasbläserinsel Murano, auf der Sie bei einem Spaziergang auch die Kirche Maria e Donato besuchen, bevor es wieder zurück zum Hotel und Abendessen im Ristorante San Trovaso geht.
Verpflegung: F, A

4. Tag: Im „heimischen“ Viertel Dorsoduro unterwegs: Ca‘Rezzonico und Galleria dell´Accademia

Spaziergang durch das Viertel Dorsoduro: Besichtigung der Ca‘Rezzonico, ein historischer Palazzo mit Museum aus dem 18. Jahrhunderts und der Scuola Grande dei Carmini mit Fresken von Tiepolo. Nach einer Mittagspause Führung in der Galleria dell‘ Accademia und abschließende Spazierfahrt auf dem Canal Grande, um nochmals einen anderen Blick auf die Stadt werfen zu können.
Letztes Abendessen im Ristorante San Trovaso.
Verpflegung: F, A

5. Tag: Abschiedsspaziergang und Rückflug

Spaziergang im Viertel San Polo mit Besichtigung der Frari-Kirche, weiter über die die Rialtobrücke bis zum Fondaco dei Tedeschi, heute eine von Rem Koolhaas umgebaute Shopping-Location für letzte Souvenirs, und ein letzter Abschiedsblick von der Dachterrasse. Fahrt mit dem Wassertaxi zum Flughafen, wo wir unsere Koffer entgegennehmen und unseren Rückflug nach Frankfurt antreten werden. Vorgesehene Flugzeiten mit Lufthansa: 19.00 Uhr ab Venedig, 20.30 Uhr an Frankfurt.
Verpflegung: F

Anmeldeschluss

Anmeldeschluss ist der 15.10.2024.

Im Reisepreis inklusive:

  • Flughafentransfer ab/bis Aschaffenburg zum Flughafen Frankfurt und zurück
  • Linienflug von Frankfurt nach Venedig und zurück mit Lufthansa
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren, Luftverkehrsabgabe
  • Schiffstransfer mit Wassertaxis vom Flughafen in die Stadt und zurück
  • Gepäcktransfer vom Flughafen zur Unterkunft und zurück
  • 4 Übernachtungen im Hotel Don Orione im DZ mit Bad/Dusche und WC
  • City Tax
  • 4 x Frühstück
  • 4 x Abendessen in einem lokalen, landestypischen Restaurant
  • Alle Fahrten mit dem Vaporetto
    (Wochenkarte – € 65,00 pP.)
  • Reiseleitung durch Dr. Elisabeth Peters und Gabriele Bokr
  • Funkführungsanlage
  • Alle Eintrittsgelder
    (laut Programm – ca. € 80,00 pP.)
  • Ein Stadtplan von Venedig
  • Reisepreissicherungsschein

Nicht im Reisepreis enthalten: Ausgaben des persönlichen Bedarfs, sonstige nicht erwähnte Reiseleistungen, Getränke, weitere Mahlzeiten, Trinkgelder, Reiseversicherungen

Reisegrundpreis

€ 1.795,00 pro Person

Einzelzimmerzuschlag:
€ 150,00

Zuschlag DZ als EZ:
€ 250,00

Mindestteilnehmerzahl:
20 Personen

Max. Teilnehmerzahl:
25 Personen

Ihre Ansprechpartnerin

Rosi Preis
Rosi Preis

Weitere Informationen:
Tel.: 06431 / 941940
E-Mail: rosi.preis@tobit-reisen.de
oder über unser Kontaktformular

Sie möchten diese Reise als Gruppenreise durchführen? > Kontaktformular > Weitere Programmvorschläge
PLATZHALTER - Nicht löschen!
Jetzt hier Ihre Reise buchen!

Reiseimpressionen

Wunderschönes Venedig!

Freising, München und Andechs

Gemeinsam unterwegs

Spirituelle Erfahrungen

Traumhafte Landschaften

Kulturelle Schätze

Kulinarische Genüsse

Freising, München und Andechs

Pallottiner Pilgerfahrten

26.08.2024 bis 30.08.2024 | 5-tägige Busreise

mit Pater Christian Stumpf SAC

Freising - St. Korbinian - Pixabay - (c) lapping
München - Frauenkirche - Pixabay - (c) designerpoint

Ihr Reiseprogramm

1. Tag: Anreise – Stadt- und Domführung Freising

Busfahrt von den Zusteigeorten Vallendar, Koblenz, Montabaur, Limburg, Frankfurt Flughafen und Ulm nach Freising. Zimmerbezug für 4 Nächte im Pallotti-Haus. Begrüßung der Gruppe durch Pater Stumpf. Am Nachmittag Altstadtrundgang in Freising. Neben dem Rathaus, der Stadtpfarrkirche St. Georg sowie den ehemaligen Domherrenhäusern erfahren Sie auch mehr über die Besonderheiten der ältesten Stadt an der Isar. Rückkehr ins Gästehaus und Abendessen.

2. Tag: Ausflug nach München

Nach dem Frühstück Fahrt nach München. Stadtrundfahrt vorbei am Viktualienmarkt, dem Olympiagelände, Schloss Nymphenburg und vielen weiteren Sehenswürdigkeiten.
Anschließend Stadtrundgang und Führung im Münchner Dom. Die Frauenkirche ist ein spätgotisches Kirchengebäude in der Altstadt und zählt zu den Wahrzeichen der Landeshauptstadt. Seit 1821 dient das Bauwerk als Kathedralkirche des Erzbischofs von München und Freising. Freizeit in München.
Am Spätnachmittag Rückfahrt nach Freising und Abendessen im Gästehaus.

3. Tag: Ein Tag in Freising

Am Vormittag Hausführung durch Pater Stumpf. Erfahren Sie mehr über die Arbeit der Pallottiner in Freising. Im Anschluss Messefeier. Mittagessen im Gästehaus.
Danach Domführung in Freising. Sehen Sie die Fresken und den Stuck der Gebrüder Asam, das Altargemälde von Peter Paul Rubens, die Beweinungsgruppe von Erasmus Grasser und die Johannes-Nepomuk-Kapelle, in der aktuell der Schrein des heiligen Korbinian zu besichtigen ist. Im Anschluss Besuch des Diözesanmuseums inkl. Führung. Das 1.300-jährige Bistumsjubiläum im Jahr 2024 nimmt das Diözesanmuseum zum Anlass, um in der großen Landesausstellung, „Tassilo, Korbinian und der Bär. Bayern und Freising um 724“, Themen der Gegenwart und Zukunft mit Blick auf die Vergangenheit zu erörtern. Anschließend Fahrt in die nahegelegene Brauerei Weihenstephan. Abendessen im Bräustüberl (Selbstzahler).

4. Tag: Ausflug zum Kloster Andechs

Fahrt zum Kloster Andechs. Seit 1455 beten und arbeiten hier Benediktinermönche auf dem „Heiligen Berg“ und betreuen die älteste Wallfahrt Bayerns. Das schon aus der Ferne sichtbare Wahrzeichen von Andechs ist die Wallfahrtskirche, die auf das Jahr 1423 zurückgeht. Ihr charakteristischer Zwiebelturm thront 700 m über dem Meeresspiegel, auf dem höchsten Punkt des „Heiligen Berges“. Der Innenraum ist ein Rokokojuwel, dessen Bildgestaltung maßgeblich von Johann Baptist Zimmermann stammt. Besichtigung der Wallfahrtskirche.
Mittagessen im Bräustüberl (Selbstzahler). Anschließend Schifffahrt auf dem Ammersee und Rückfahrt nach Freising. Abendessen im Gästehaus.

5. Tag: Heimreise

Frühstück im Gästehaus. Anschließend Heimreise.

Im Reisepreis inklusive:

  • Fahrt in einem modernen Reisebus
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad/DU und WC
  • 4 x Frühstück im Gästehaus, 3 x kaltes Abendessen im Gästehaus, 1 x Mittagsbuffet im Gästehaus
  • alle örtlichen Führungen und Reiseleitungen (laut Programm)
  • alle Eintritte (laut Programm)
  • Schifffahrt auf dem Ammersee von Herrsching nach Stegen
  • Reisebegleitung durch Pater Christian Stumpf
  • Reisepreissicherungsschein​

Nicht im Reisepreis enthalten:
Ausgaben des persönlichen Bedarfs, sonstige nicht erwähnte Reiseleistungen, Getränke, weitere Mahlzeiten, Trinkgelder, Reiseversicherungen

Reisegrundpreis

€ 698,00 pro Person im DZ

Einzelzimmerzuschlag:
€ 72,00

Mindestteilnehmerzahl:
21 Personen

Ihre Ansprechpartnerin

CorinnaWindisch

Corinna Windisch-Machoi

Weitere Informationen:
Tel.: 06431 / 941940
E-Mail: corinna.windisch-machoi@tobit-reisen.de
oder über unser Kontaktformular

Sie möchten diese Reise als Gruppenreise durchführen? > Kontaktformular > Weitere Programmvorschläge

PLATZHALTER - Nicht löschen!
Jetzt hier Ihre Reise buchen!

Wunderschönes Oberbayern!

Advent im Salzburger Land

Gemeinsam unterwegs

Spirituelle Erfahrungen

Traumhafte Landschaften

Kulturelle Schätze

Kulinarische Genüsse

Advent im Salzburger Land

Pallottiner Pilgerfahrten

27.11.2024 bis 01.12.2024 | 5-tägige Busreise

mit Pater Sagar Mennekanti SAC

Salzburg - Mönchsberg - Pixabay - (c) werdepate
Salzburg - Getreidegasse - Pixabay - (c) bogitw

Ihr Reiseprogramm

1. Tag: Anreise

Busanreise von Koblenz, Vallendar, Montabaur und Limburg ins Salzburger Land, nach Fuschl am See. Weitere Zustiege entlang der Strecke sind möglich. Zimmerbezug für 4 Nächte im Seehotel Schlick. Das familiengeführte Hotel ist unmittelbar am See gelegen. Abendessen im Hotel.

2. Tag: Salzburg - Altstadt

Fahrt nach Salzburg. Spaziergang durch die Altstadt von Salzburg, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Vom Mirabellgarten, vorbei an Mozarts Wohnhaus über den Feingoldsteg geht es in die Altstadt. Dort dürfen natürlich die „Klassiker“ wie Getreidegasse mit Mozarts Geburtshaus (von außen), der alte Marktplatz mit dem Café Tomaselli und der Residenzplatz nicht fehlen.
Am Nachmittag Besichtigung des Domquartiers, dem Komplex aus Residenz, Dom und Benediktinerkloster St. Peter. Auf diesem Rundgang sind die alte Residenz mit den prunkvollen Zeremoniensälen und Privaträumen der Salzburger Fürsterzbischöfe und die Gemäldegalerie zu sehen. Auch die Orgelempore im Dom bietet neue interessante Perspektiven.
Abends Rückfahrt um Hotel und Abendessen.

3. Tag: Unterwegs in der UNESCO-Region Salzkammergut

Ganztägige Rundfahrt durch das Salzkammergut. Zunächst geht es in den Ort Hallstatt, nach dem eine ganze Epoche der Menschheit benannt wurde, die Hallstattzeit: Besichtigung von Hallstatt. Weiter geht es an den Wolfgangsee nach St. Wolfgang, wo der hl. Wolfgang, einst Bischof von Regensburg, wirkte. Besichtigung der Kirche mit dem berühmten Michael-Pacher-Altar. Außerdem lassen wir uns dort vom Wolfgangseer Advent verzaubern. Die malerischen Orte am Wolfgangsee bieten eine traumhafte Kulisse für den Adventmarkt. Auf dem Wasser leuchtet eine 16 Meter hohe, schwimmende Friedenslaterne.
Abends Rückfahrt zum Hotel und Abendessen.

4. Tag: Salzburg - Adventsingen

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Salzburger Adventsingens. Vormittags Fahrt nach Salzburg und Führung durch das Festspielhaus. Wir erhalten Einblicke hinter die Kulissen und entdecken den Mozart-Saal, die Winter- und Sommerreithalle und das große Festspielhaus im ehemaligen Pferdestall. Nachmittags besuchen wir dann die Aufführung des Adventsingens, das dieses Jahr den Titel „Glaube, Liebe, Hoffnung!“ trägt. Die Weihnachtsgeschichte wird jedes Jahr wieder liebevoll neu inszeniert und unter einem anderen Thema aufgeführt. Mit über 150 Sängern, Musikanten und Darstellern ist diese Wiege aller Adventsingen für alljährlich rund 36.000 Besucher ein ganz besonderes Erlebnis. Abends Rückfahrt ins Hotel und Abendessen.

5. Tag: Heimreise

Gemeinsamer Sonntagsgottesdienst. Anschließend Rückfahrt mit dem Reisebus nach Limburg, Montabaur, Vallendar und Koblenz.

Im Reisepreis inklusive:

  • Fahrt in einem modernen Reisebus
  • alle Autobahn-, Einfahrts-, Maut- oder Parkgebühren
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad/Du und WC
  • 27.11.2024 – 01.12.2024, Übernachtung: Fuschl am See, Seehotel Schlick
  • City Tax
  • 4x Halbpension (Frühstück und Abendessen)
  • alle Eintritte, Führungen, Fahrten (laut Programm)
  • Eintrittskarte Salzburger Adventsingen Kat. 3 im Wert von € 65,00
  • Reisepreissicherungsschein

Nicht im Reisepreis enthalten:
Ausgaben des persönlichen Bedarfs, sonstige nicht erwähnte Reiseleistungen, Getränke, weitere Mahlzeiten, Trinkgelder, Reiseversicherungen

Reisegrundpreis

€ 985,00 pro Person im DZ

Einzelzimmerzuschlag:
€ 80,00

Mindestteilnehmerzahl:
21 Personen

Ihre Ansprechpartnerin

EvaFroehlich

Eva Fröhlich

Weitere Informationen:
Tel.: 06431 / 941940
E-Mail: eva.froehlich@tobit-reisen.de
oder über unser Kontaktformular

Sie möchten diese Reise als Gruppenreise durchführen? > Kontaktformular > Weitere Programmvorschläge

PLATZHALTER - Nicht löschen!
Jetzt hier Ihre Reise buchen!

Wunderschönes Salzburger Land!